Publikationen

Publikationen von Robert Nef (1964 – 2021)

Ergänzt SMH Aug 2013, ergänzt Jan 2016, ergänzt Dezember 2019, ergänzt August 2021

[ 1981 | 1991 | 2001 | 2011 | 2021]

1964 – 1970

Zusammen mit Jörg Paul Müller
Die Freiheitsrechte in der Schweiz, ihr Schutz und ihre Grenzen,
in: Expo 64, Das Jugendlabor, Zürich und Lausanne 1964

„Geduld, Geduld, Geduld…“, Leserbrief,
in: Liberale Zeitung, Zürich, 20. Jan. 1966, S. 3ff.

Der Konflikt Moskau Peking, Eine Diskussion in der Liberalen Studentenschaft,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 1978, vom 4. Mai 1966, Abendausgabe Blatt 5

Student und Politik, Echo
in: Zürcher Student, 44. Jahrgang, Nr. 3, Juni 1966, S. 11

Konstruktive Selbstkritik an unserer Armee
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 2591, vom 12. Juni 1966, Blatt 8

Liberale Studentenschaft, Bericht
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 2591, vom 7. Juli 1966, Blatt 4

Gut und schlecht über den polnischen Film, Mysterium der Liebe (über, „Mutter Johanna von den Engeln“, Regie: Jerzy Kawalerowicz)
in: Monatsschrift Polen, Nr. 1 (149), 1967, S. 52

Schweizerische Neutralitätspolitik, Eine Veranstaltung der Liberalen Studentenschaft,
in: Zürcher Student, 2. Mai 1967
sowie: Bulletin des Schweizerischen Liberalen Studentenverbandes, Mai 1967Dezember 1968, S. 6ff.

Anti-Anti-Antikommunismus, Glosse,
in: Bulletin des Schweizerischen Liberalen Studentenverbandes, Juli 1967, S. 7

Student und Extremismus
in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 5106, Blatt 5, vom 28. November 1967.

Die Einheit von Freiheit und Solidarität, Rezension von Felix Lehner, Die Philosophie der Gesellschaft von Charles Secrétan,
in: Neue Zürcher Zeitung, 12. Januar 1968, S. 11

Begriffe und Definitionen der Orts-, Regional- und Landesplanung,
in: Plan Nr. 25, 1968, S. 131ff.

„Junge Generation“ und Politik, Was erwartet man von uns und was können wir bieten?
in: Bulletin des Schweizerischen Liberalen Studentenverbandes, Februar 1968, S. 5ff.

Totalrevision eine „Trockenübung“
in: Bulletin des Schweizerischen Liberalen Studentenverbandes, Juni 1968, S.
abgedruckt in: St. Galler Tagblatt, Mittwoch 24. Juli 1968, Seite 3

Bildungsziele und Chancengleichheit,
in: Bulletin des Schweizerischen Liberalen Studentenverbandes, Dezember 1968, S. 6ff.

Einige Probleme der demokratischen und der bürokratischen Organisationsprinzipien, aufgezeigt am Beispiel des öffentlichen Gemeinwesens, der Hochschule und der wirtschaftlichen Unternehmung,
Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung, ORL-GF-Notiz Nr. 9, (vervielfältigt), 3. Dez. 1969

Ein verkannter Autor (Joseph Conrad), Leserbrief
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 482, 8. August 1969, S. 14

1971 – 1975

Die Mehrwertabschöpfung im Raumplanungsgesetz,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 486, 28. Okt. 1972, S. 23

Zusammen mit Max Bühler,
Kritik und Humor, Zu einer Rezension von Stefan Sondereggers Appenzellerbüchlein,
in: St. Galler Tagblatt, 21.Okt. 1973

Es geht nicht nur um Bäume
in: St. Galler Tagblatt, 1.März 1973

Demokratie und Umweltschutz. Bemerkungen zu zwei Schlagworten,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 29/30, Zürich 1973, S. 11ff.

ebenso in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 10, 8. Jan. 1974, S. 15

Raumplanungsgesetz und Baufreiheit,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 82, 19. Feb. 1974

Umweltschutz mit fragwürdigen Randbedingungen
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 355, 3.Aug. 1974, S. 9

Raumplanung, Wohndichte und Gesundheit,
in: Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 22, 29. Mai 1974, S. 837ff.

Zusammen mit Martin Lendi, Robert Imholz und Markus Wirth,
Übersicht über die Rechtsquellen des schweizerischen und internationalen Verkehrsrechts,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 32, Zürich 1974, S. 16ff.

Rückzonungen und Entschädigungspflicht,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 518, 16. Dez.1974

Organisations- und Finanzierungsmodelle zur Lösung regionaler und überregionaler Aufgaben,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 38, Zürich, 1975, S.16ff.

Sprüche und Widersprüche zur Planung,
Schriftenreihe zur Orts-, Regional- und Landesplanung Nr. 24, Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung, ETHZ, Zürich 1975

Zunehmende Planungsverdrossenheit
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 158, 11. Juli 1975, S. 37

Abstimmungen als Willens- oder Unwillenskundgebungen
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 190, 19. Aug. 1975, S. 23

1976 – 1980

Bibliographie zum Bau-, Boden- und Planungsrecht der Schweiz 1968-1975,
Schriftenreihe zur Orts-, Regional- und Landesplanung Nr. 22, Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung, ETHZ, Zürich 1976

Verantwortung, Verzicht, Freiwilligkeit,
Rezension von: Die Schweiz 1975, Jahrbuch der NHG, Bern 1975,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 45, 24. Feb. 1976, S. 31

Aktive Kommissions- und Forschungstätigkeit im Bau-, Boden und Planungsrecht
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 64, 17. März 1976, S. 31

Mehrwertabschöpfung – ein Postulat der Gerechtigkeit
Rezension von Markus Wirth, Grundlagen und Ausgestaltung der Mehrwertabschöpfung, Diss. Univ. Zürich, ORL-Schriftenreihe Nr. 26, Zürich 1976,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 209, 7. Sept. 1976, S. 25

Planung, Rationalität und Freiheit,
Aphoristische Bemerkungen zwischen Ratio und Emotio,
in: Planung – Raumplanung und Liberalismus, Zeitschrift für Kultur, Politik und Wirtschaft, 55. Jhrg., Nr. 1, 1976, S. 5ff.

Der Richtplan als Beweislastregel im raumordnungspolitischen Prozess,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 48, Zürich, 1978, S. 41ff

Zusammen mit Hans-Christoph Binswanger, Lydia Fijn von Draat,
Beat Hotz, Ruedi Meier, Hans Werder, Michael Werder
Eigentum und Eigentumspolitik, Schulthess, Zürich 1978

Unterliegt die Raumplanung der Sachplanung?
Reflexionen zu Raum, Sache und Planung,
in: Martin Lendi, Wolf Linder, Politische Planung in Theorie und Praxis, Bern 1978, S. 114ff.

Wieder die Einheit sehen!
in: Heimatschutz, Organ des Schweizer Heimatschutzes, 73. Jhrg., Nr. 1, März 1978, S. 5ff.

Zusammen mit Martin Lendi,
Erfüllung öffentlicher Aufgaben ohne Staat,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 54, Zürich, 1979, S. 23. ff.

Den Teufelskreis unterbrechen,
in: St.Galler Tagblatt, 14. März. 1979

Musentempel oder Kulturbunker?
Leserbrief,
in: St. Galler Tagblatt, 26. Juni 1980

Zum Tode von Victor Nef (rf)
in: Neue Zürcher Zeitung, 4. Dez. 1980, S. 34

1981

Zusammen mit Martin Lendi,
Staatsverfassung und Eigentumsordnung,
Versuch einer Neuorientierung im Rahmen der Vorbereitung einer Totalrevision der schweizerischen Verfassung (mit Entwurfstext), Institut für Kommunalwissenschaften und Umweltschutz Bd. 55, Linz/Wien 1981

Editorial
in: Reflexion Nr. 1, 1981, S.3

Thesen und Folgerungen zur Autonomie und Integration der Jugend,
in: Reflexion Nr. 1, 1981, S. 13ff.

Herakles und die Hydra von „Wissenschaft“ und „Politik“
in: Reflexion Nr. 1, 1981, S. 23ff.

Editorial
in: Reflexion Nr. 2, 1981, S.3

Editorial
in: Reflexion Nr. 3, 1981/1982, S.3

1982

Editorial
in: Reflexion Nr. 4, 1982, S.3

Eigenständigkeit und Gemeinsinn,
in: Reflexion Nr. 4, 1982, S. 19ff.

Editorial
in: Reflexion Nr. 5, 1982, S.3

Eigentum im „Raumschiff Erde“, 20 Thesen,
Protokolle der Evangelischen Akademie Hofgeismar Nr. 187,
1982, S. 44ff.

1983

Gallus und der Bär,
in: Gallusstadt 1983, Zollikofer, St. Gallen 1982, S. 101ff.

Editorial
in: Reflexion Nr. 6, 1983, S.3

Editorial
in: Reflexion Nr. 7, 1983, S.3

Editorial: Liberale Kulturpolitik
in: Reflexion Nr. 8, 1983, S. 3ff.

Der Beitrag der Bodenpolitik zur Nutzungsplanung,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung), Nr. 69/70, Sondernummer Nutzungsplanung, Zürich 1983, S. 38ff.

Wehrwille aus Gewissensgründen,
in: St. Galler Tagblatt, 12. Nov. 1983

Weniger Staat – mehr Sicherheit, Recht und 0rdnung. Das politische System im Spannungsfeld rationaler und emotionaler Ansprüche,
in: „Regierbarkeit/Gouvernabilité“, Schweizerisches Jahrbuch für politische Wissenschaft, Verlag Paul Haupt, Bern 1983, S. 227 ff.

ebenso in: Separatum Reflexion, Nr. 8a, 1983

Die Kategorie der Sache,
Das Privateigentum im Spannungsfeld zwischen Sachherrschaft und Personenherrschaft, 20 Thesen,
in: Das Eigentum und seine Gründe, Studia Philosophica, Paul Haupt, Bern, Supplement 12/1983, S. 199ff.

1984

Hirtenbrief oder Programm? Regierungsrichtlinien oder Finanzplan,
in: St. Galler Tagblatt, 28. Jan. 1984

Die Ethik des Lehrens,
Rezension der Festschrift für Emil Luginbühl
in: St. Galler Tagblatt, 30. Jan. 1984

Die ethische Verantwortung der Banken,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Jan. 1984

Prokrustes und die Erziehung zur Gleichheit,
in: Reflexion Nr. 9, 1984, S. 3ff.

Wider die Gleich- und Gerade-Macher,
in: Reflexion Nr. 9, 1984, S. 21ff.

Thesen zum Privateigentum,
in: Texte zu Grundfragen der Raumplanung, Institut für Orts-, Regional- und Landesplanung, ETHZ, Zürich 1984, S. 101ff.

Zusammen mit Josef Feldmann und Mélanie Rietmann,
„Demain il nous faudra arrêter l’ennemi hors de Suisse“, (Die Zukunft der schweizerischen Sicherheitspolitik),
in: Le temps stratégique, 11/1984, p. 25 – 36

Reform des Gesundheitswesens als Reform der Gesundheitsberufe,
in: Reflexion Nr. 10, 1984, S. 19ff.

Wehrwille und grüne Kraft
Rezension von: Daniel Lukas Bäschlin, Wehrwille und grüne Kraft, Bern 1983
in: Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift, Nr. 7/8, 1984, S. 361

Verfassungsrevision und Zeitgeist,
in: St. Galler Tagblatt, 16. Juli 1984

Editorial: Chancenvielfalt statt Chancengleichheit
in: Reflexion Nr. 10, 1984, S. 3ff.

1985

Editorial
in: Reflexion Nr. 11, 1985, S. 3ff.

Verfassungsrevision und Zeitgeist,
in: Reflexion Nr. 11, 1985, S. 17ff.

Wissenschaft und Bodenproblem,
in: Reflexion Nr. 11, 1985, S. 23ff.

System des kommunalen Finanzausgleichs,
Rezension von: Voigt Rüdiger, Das System des kommunalen Finanzausgleichs in der Bundesrepublik Deutschland, Stuttgart, 1980,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 78, Zürich, 1985, S. 57

Editorial
in: Reflexion Nr. 12, 1985, S. 3ff.

Demokratie zwischen Ideal und Wirklichkeit,
Rezension von: Gut Ulrich, Grundfragen und schweizerische Entwicklungstendenzen der Demokratie, Zürich 1983,
in: Zürichsee-Zeitung, 17. Dez. 1985

Dimensionen des Reisens,
Rezension von: Krippendorf Jost, Das Phänomen des Reisens, Bern 1984,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 80/81, 1985, S. 123

1986

Editorial
in: Reflexion Nr. 13, 1986, S. 3ff.

Unser Boden – unser gemeinsames Gut,
in: Reflexion Nr. 13, 1986, S. 27ff.

Bloss noch Verdruss? Der Mensch und die technische Zivilisation,
in: St. Galler Tagblatt, 7.11.1986

Steuerrecht zwischen Prinzip und Praxis,
Rezension von: Rauch Men, Die Besteuerung des Eigenmietwerts, Bern 1986,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 86, Zürich 1986, S. 50

Editorial
in: Reflexion Nr. 14, 1986, S. 3ff.

Thesen zur Stadt und Umweltpolitik,
in: Reflexion Nr. 15, 1986, S. 19ff.

Verteidigte Pressefreiheit,
In: St. Galler Tagblatt, vom 22. Nov. 1986, S.

1987

Die Gefahren gutgemeinter Gesetze oder von der Bewirtschaftung der Realität zur Bewirtschaftung staatlicher Normen – und zurück,
in: Verrechtlichung und Verantwortung, Hrsg. Helmut Holzhey und Georg Kohler, Studia Philosophica, Paul Haupt Bern 1987, Supplementum 13, S. 65ff.

Typisches und Zufälliges im Systemvergleich,
Rezension von: Frenkel Max, Föderalismus und Bundesstaat, Bern 1986,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 87, Zürich, 1987, S. 62

Zukunftsethik,
Rezension von: Parfit Derek, Reasons and Persons, Oxford 1984,
in: DISP (Dokumente und Informationen zur Orts-, Regional- und Landesplanung) Nr. 88, Zürich 1987, S. 65

Editorial: Ökologische Marktwirtschaft – Herausforderungen und Chance,
in: Reflexion Nr. 16, 1987, S. 3ff.

Markt und Verantwortung als Pfeiler einer liberalen Umweltpolitik,
in: Reflexion Nr. 16, 1987, S. 9ff.

Marktwirtschaftliche Instrumente der Umweltpolitik,
in: FDP (Freisinnig-Demokratische Partei) Info 3.87, 28. Sept. 1987

Editorial: Humboldts Vermächtnis,
in: Reflexion Nr. 17, 1987, S. 3ff.

1988

Keine „Trostpreise“ für Grundeigentümer,
in: St. Galler Tagblatt, 19. März 1988

Zusammen mit Martin Lendi,
Das Ende der Machbarkeitseuphorie,
in: Sozialismus, Ende einer Illusion,
NZZ-Verlag Zürich, 1988, S. 217ff.

Ursachen und Wirkungen verwechselt,
(Stadt-Land-Initiative aus liberaler Sicht),
in: St. Galler Tagblatt, 29.11.1988

Editorial: Gefahren und Chancen der Mitte,
in: Reflexion Nr. 18, 1988, S. 3ff.

1989

Editorial
in: Reflexion Nr. 19, 1989, S.3

Nachruf auf Max Bühler
in: Reflexion Nr. 19, 1989, S. 35ff.

Editorial
in: Reflexion Nr. 20, 1989, S.3

10 Marksteine einer liberalen Schweiz,
in: Reflexion Nr. 20, 1989, S. 5ff.

Unterwegs zur Mündigkeit,
in: Reflexion Nr. 20, 1989, S. 7ff.

Liberalismus und die Idee des Dienens,
in: Reflexion Nr. 20, 1989, S. 23ff.

Gesamtverteidigung als Strategie der Notwehr
in: Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift Nr. 5, 1989, S. 277ff.

Liberale Gedanken zum teuren Boden,
in: St. Galler Tagblatt, 4. Jan. 1989

Zusammen mit Erwin Hepperle
Die drei Stufen der Kompromisse, Anhang zum Artikel Entwicklungstendenzen im schweizerischen Bodenrecht,
in: Wirtschaft und Recht, Jg. 38, 1989, S. 314ff.

Gut gemeint, doch weit weg vom Guten,
in: St. Galler Tagblatt, 27. Sept. 1989

Heterogene Armeegegnerschaft,
in: Neue Zürcher Zeitung, 3. Okt. 1989

Wieviel wiegen die Argumente der Armeeabschaffer?
(gleicher Text wie NZZ 3. Okt. 1989),
in: Luzerner Neueste Nachrichten, 7. Okt. 1989

1990

Editorial: Traktanden für eine Ideenwerkstatt,
in: Reflexion Nr. 21, 1990, S.3ff.

Zusammen mit Ulrich Gut,
Die ideelle Basis stimmt, Interview,
in: Reflexion Nr. 21, 1990, S. 49ff.

Editorial
in: Reflexion Nr. 22, 1990, S.3

Friede statt Verteilungsgerechtigkeit,
in: Reflexion Nr. 22, 1990, S. 11ff.

Umweltpolitische Denkanstösse,
in: Reflexion Nr. 22, 1990, S. 13ff.

Editorial: Gerechtigkeit als „Gemeinschaftstreue“ und „tolerable justice“,
in: Reflexion Nr. 23, 1990, S. 3ff.

Zusammen mit Andreas Müller,
Freiheit, gemeinsame Sicherheit und nachhaltige Entwicklung,
in: Reflexion Nr. 23, 1990, S. 5ff.

Zum 200ten Todestag von Adam Smith,
in: Reflexion Nr. 23, 1990, S. 23ff.

Armeeabschaffung: War es ein Ausbruchversuch aus dem „Betongehäuse“ Schweiz?
in: Luzerner Neueste Nachrichten, 10. Feb. 1990

Armeeabschaffung: Flucht vor inneren Widersprüchen?
in: Basler Zeitung, 16. Feb. 1990

Mit Staat und Politik unzufrieden?
in: St. Galler Tagblatt, 2. März 1990

Friedensförderung als Brücke über den Armeemeinungsgraben?
in: CHANCE SCHWEIZ Nr. 1, März 1990

Die Ablehnung der Armee kommt aus dem Bauch,
in: Zürcher Unterländer, 12. Mai 1990

Der Mensch – ein „homo oeconomicus“?
in: St. Galler Tagblatt, 7. Juli 1990

Armeeabschaffung – eine risikolose Privatdemo?
in: „ziit-zünder“, 7/1990

«Erziehung – warum und wozu?»
Eine kritische Zuschrift zur Anti-Antipädagogik,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 242, 18. Okt. 1990, S. 82

Bodenpolitik im Spannungsfeld von Umwelt-, Wirtschafts- und Sozialverträglichkeit
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 296, 20. Dez. 1990

1991

Und eine Zukunft hat sie doch. Über die schweizerische Neutralität,
in: Zeitbild 9/91, 32. Jhrg., Bern, Mai 1991, S.12ff.

„Rot“ oder „Grün“ – Zum Gleichgewicht von Umwelt und Entwicklung,
in: Reflexion Nr. 24, 1991, S. 3ff.

„Commonwealth“ statt „Apartheid“,
in: Reflexion Nr. 24, 1991, S. 15ff.

Popper contra Hayek?
in: Reflexion Nr. 24, 1991, S. 24ff.

Argumentarium zur Umweltpolitik,
in: Reflexion Nr. 24, 1991, S. 57ff.

Editorial: Treue zu sich selbst,
in: Reflexion Nr. 25, 1991, S. 3ff.

Eigenständigkeit und Gemeinsinn,
in: Reflexion Nr. 25, 1991, S. 3ff.

Zusammen mit Daniel Brühlmeier,
Frieden um welchen Preis?
in: St. Galler Tagblatt, 16. Jan. 1991

Popper contra Hayek?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1991, S. 91ff.

Das Gebäude als äussere Hülle des Spitals ermöglicht Schutz und Wandel im Innern,
in: St. Galler Tagblatt, 24. April 1991

Europäische Orientierungen, Rezension zu: Herbert Lüthy, Wo liegt Europa? Zehn Versuche zu den Umtrieben des Zeitgeists, Verlag NZZ, Zürich 1991
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1991, S. 753ff.

Wege in die Freiheit
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1991, S. 791ff.

Verplant uns der neue Zonenplan? – Zwischen Markt und Rahmen,
in: St. Galler Tagblatt, 25.10.1991

Verpasste Chance
Rezension von: Jürg Stüssi-Lauterburg und Pierre Baur (Hrsg.), Texte zur Schweizer Sicherheitspolitik 1960 – 1990, Verlag Effingerhof, Brugg 1991,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1991, S. 955ff.

Lexikon der Bundesräte
Rezension von: Arnold Fisch, Meine Bundesräte, Verlag Th. Gut & Co., Stäfa 1989,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12, 1991, S. 1035ff.

Editorial: Optimismus und Pessimismus,
in: Reflexion Nr. 26, 1991, S. 1ff.

Zusammen mit Rudolf Friedrich, Dietrich Schindler, Daniel Thürer,
Zur Zukunft der schweizerischen Neutralität,
in: Reflexion Nr. 26, 1991, S. 11ff.

1992

Zeit, Planung und Politik
Rezension von: Gerhard Schneider, Time, Planing and Policy-Making, An Evaluation of a Complex Relationship, Diss., Universität Zürich, Peter Lang, Bern 1991,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 1, 1992, S. 65ff.

Gegen braune und rote Fäuste,
In Memoriam Willy Bretscher,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1992, S. 142ff.

Der sogenannte Alleingang,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1992, S. 262ff.

Friedrich August von Hayeks Beiträge in den Schweizer Monatsheften,
in: In memoriam Friedrich August von Hayek, Sondernummer,
Heft 5a, Mai 1992, S. 106 ff.

Popper contra Hayek, Nachdruck,
in: In memoriam Friedrich August von Hayek, Sondernummer,
Heft 5a, Mai 1992, S. 106 ff.

Europäische Orientierungen,
Geschichte – jene Wechselwirkung von oben,
Rezension von: Peter Stadler, Zwischen Mächten, Mächtigen und Ideologien, Aufsätze zur europäischen Geschichte, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 1990,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1992, S. 523ff.

Geschichte – Brandherd der Politik
Rezension von: Ivan Aralica, Das verblühte Imperium, Erste deutsche Ausgabe, aus dem kroatischen Original, Consultation, Zürich und Prag 1991,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1992, S. 655ff.

Fundgruben,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1992, S. 647ff.

Subsidiarität – Prinzip für alles. Ein Bildersturm
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1992, S. 683ff.

Fremdenangst – in uns selbst. Zwischen Hoffnung und Heimweh,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1992, S. 770ff.

Optionen und Maximen in der schweizerischen Aussenpolitik,
in: Reflexion Nr. 27, 1992, S. 11ff.

Zusammen mit Daniel Brühlmeier (Hrsg.),
Wege in die Freiheit,
Liberales Forum St. Gallen und Liberales Institut Zürich 1992

Wege in die Freiheit, Sechs Szenarios aus dem menschheitsgeschichtlichen
Erfahrungsschatz,
in: Daniel Brühlmeier/ Robert Nef, Wege in die Freiheit (Hrsg.), St. Gallen
1992, S. 11 ff.

Schweiz ohne Kampfflugzeuge: Was dann?
in: CHANCE SCHWEIZ Nr. 9, 1992

Editorial: Polarisierung und „Abwendung von der Mitte“,
in: Reflexion Nr. 27, 1992, S. 3ff.

Weltoffene Euro-Skepsis,
in: St. Galler Tagblatt, 25. Nov. 1992

Editorial: Vom Mythos der politischen Macht,
in: Reflexion Nr. 28, 1992, S. 3ff.

Optionen und Maximen in der schweizerischen Aussenpolitik,
in: Reflexion Nr. 28, 1992, S. 11ff.

Hoffnung des Gedankens
Rezension von: Elias Canetti, Werke in 9 Bänden, Carl Hanser Verlag, München, Wien, 1992ff.,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12, 1992, S. 1043ff.

1993

Liberalismus ohne Adjektive,
in: Reflexion Nr. 29, 1993, S. 5ff.

Brücken statt Mauern. Zwischen Durchlässigkeit und Schutz,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 1, 1993, S. 7ff.

Die katholische Soziallehre vom Standpunkt eines Liberalen,
in: Reflexion Nr. 30, 1993, S. 5ff.

Sag mir, wo die Samariter sind
in: Schweizer Monatshefte Heft 3, 1993, S. 184ff.

Soll die Regierung führen?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1993, S. 360ff.

Das Ganze im Teil – der Teil im Ganzen
Exemplarisches zu „Identität“ und „Heimat“,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1993, S. 534ff.

Den Markt schaffen oder zulassen? (Interview),
in: Zeitbild, Nr. 14, Juli 1993

Überlappende Bereiche
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1993, S. 549ff.

Sarajewo – Prüfstein des Zusammenlebens
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1993, S. 688ff.

Der andere «dritte Weg»
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1993, S. 776ff.

Zwischen Markt- und Planwirtschaft: Suche nach dem ‘dritten Weg’,
in: St. Galler Tagblatt, 4. Okt.1993

Arbeitslosigkeit als Schicksalsproblem,
in: Reflexion Nr. 31, 1993, S. 15ff.

Sag mir, wo die Samariter sind,
in: Reflexion Nr. 31, 1993, S. 39ff.

Vom Eigentum zum Vertrag – die Miete ist nichts Minderwertiges,
in: Neue Zürcher Zeitung, 15. Nov. 1993, Sonderbeilage

Jelzin und Leviathan
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12, 1993, S. 965

1994

Erneuern und Bewahren, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 1, 1994, S.1

Gibt es in den sozialen Beziehungen einen Fortschritt?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 1, 1994, S. 7ff.

Dörfer unter Druck, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1994, S.1

Arbeit am Ganzen. Dank an Anton Krättli
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1994, S. 3ff.

Tatsachenwandel und Wertekonstanz
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 1994, S. 6ff.

Kein Ende der Gewalt, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1994, S.1

Kultur ist Sache der Kultur
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1994, S. 4ff.

Welche Schweiz in welchem Europa?
Zu Tito Tettamantis Buch „Welches Europa“?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1994, S. 45ff.

«Ohne Ressentiments»
Rezension von: Altermann und sein Staat, Gedrucktes und Notiertes aus einem Journalisten-Nachlass, ausgewählt von Arnold Fisch, Selbstverlag, Zürichsee-Druckereien, Stäfa 1994
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1994, S. 49

Europäisches Deutschland, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1994, S.1

«Liberal», «föderalistisch», «konservativ» – «vertauschte Mäntel» beim Übersetzen
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1994, S. 5ff.

Wiederentdeckt, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1994, S.1

Ludwig von Mises – der liberale Klassiker dieses Jahrhunderts
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1994, S. 17ff.

Engpass oder Sackgasse?, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1994, S.1

Wider den «Sowohl-als-Auch-Liberalismus»,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12, 1994, S. 3-4

Frau und Politik aus liberaler Sicht – ein Entwurf,
in: Reflexion Nr. 32, 1994, S. 17ff.

Zusammen mit Daniel Höchli,
Sag mir, wo die Liberalen sind,
in: Reflexion Nr. 32, 1994, S. 47ff.

Editorial: Welche Schweiz in welchem Europa?
in: Reflexion Nr. 33, 1994, S. 3ff.

Zusammen mit Christoph Frei,
Contending with Hayek, On Liberalism, Spontanous Order and Post-Communist Societies in Transition, Peter Lang, Bern; Berlin, usw. 1994

Market Economy as “The Road out of Serfdom”
in: Christoph Frei/Robert Nef, Contending with Hayek, Bern usw. 1994, p. 173ff.

Keine Freiheit ohne Verantwortung – keine Verantwortung ohne Freiheit,
in: Reflexion Nr. 33, 1994, S. 31ff.

ebenso in: Freiheit und Verantwortung, Jahrbuch für politische Erneuerung 1995, hrsg. von Lothar Höbelt, Andreas Mölzer, Brigitte Sob, Wien 1994, S. 59 ff.

No hay libertad sin responsibilidad, no hay responsibilidad sin libertad
in: Perfiles Liberales, Edicion 38, p. 38ff., Fundacion Friedrich Naumann, Bogota, Colombia 1994

Geplante und spontane Stadtentwicklung
In: Gallus-Stadt, Jahrbuch der Stadt St. Gallen, St. Gallen 1994, S. 7 – 23

1995

Keine Freiheit ohne Verantwortung – keine Verantwortung ohne Freiheit,
in: Roland Baader (Hrsg.), Die Enkel des Perikles, Liberales Positionen zu Sozialstaat und Gesellschaft, Resch-Reihe, Resch-Verlag, Gräfelfing 1995, S. 127ff.

abgedruckt in:
Freiheit und Verantwortung, Jahrbuch für politische Erneuerung, Freiheitliches Bildungswerk der FPÖ, Wien 1995

Frankreichs Wille zur Vormacht
in: Schweizer Monatshefte, Heft 1, 1995, S. 9ff.

Weltoffenheit, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1995, S.1

Umgang mit knappem Geld und knappem Geist,
Aktuelle Herausforderungen des Liberalismus,
in: Neue Zürcher Zeitung, 25. Feb. 1995, S. 17

Vom Stellenwert der Arbeit, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 1995, S.1

Sieben Thesen zum Wohlfahrtsstaat
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 1995, S. 4ff.

Un Contrat Social pour l’Europe,
in: L’Identité Culturelle – Le Contrat Social,
Cahiers de la Fondation pour une Histoire de la Civilisation Européenne,
1995, p. 123ff.

Transatlantische Verbindlichkeiten, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1995, S.1

Korruption, der Schatten des Interventionismus
in: Schweizer Monatshefte Heft 6, 1995, S. 4ff.
ebenso in: liberal, Vierteljahreshefte für Politik und Kultur, Heft 3, 1995

Demokratie – grenzenlos?, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1995, S.1

Demokratie und Umverteilung
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1995, S. 21ff.

Editorial: Mehr liberales Selbstbewusstsein,
in: Reflexion Nr. 34, 1995, S. 3ff.

Neuere Literatur zum Thema Demokratie
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1995, S. 36ff.

Prüfsteine liberaler Politik
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1995, S. 5ff.

ebenso in: liberal, 37. Jhrg., Heft 4/November 1995, S. 37ff.

Ein Schlüsseltext des Liberalismus – endlich übersetzt
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1995, S. 40ff.

Relaciones con el dinero y el ingenio escasos,
in: Perfiles Liberales, Edicion 44, p. 12ff., Fundacion Friedrich Naumann, Bogota, Colombia 1995

Markt als Kommunikation, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12, 1995, S.1

Liberalismus – unverpackt,
Antony de Jasay – Vordenker eines radikalen Liberalismus,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12, 1995, S. 73ff.

Marktwirtschaft als „Weg aus der Knechtschaft“,
in: Reflexion Nr. 34, 1995, S. 25ff.

Stichworte zu einer liberalen Sozialpolitik,
in: Reflexion Nr. 34, 1995, S. 39ff.

Vergangenheit und Zukunft der Idee des Gesellschaftsvertrages
Arbeitspapier und 20 Thesen
in: Reflexion Nr. 35, 1995, S. 35ff.

Erb und Eigen,
in: Detmar Doering und Fritz Fliszar (Hrsg.), Freiheit: Die unbequeme Idee, Argumente zur Trennung von Staat und Gesellschaft, Deutsche Verlagsanstalt, Stuttgart, 1995, S. 99ff.

1996

Braucht die EU eine Verfassung?
„Institutionen für Europa“, Genfer Kolloquium 15.-16.3. 1996 der Fondation internationale pour une Histoire de la Civilisation européenne, Publikation zum Kolloquium 1996, S. 52ff.

Privatisation – An Instrument in Separating the State from Society,
in: The Social Consequences of Privatisation International Academy for Development in Freedom, Sintra, Portugal o. J. (1996), S. 11ff.

«Gesundheit, gute Laune und Reichtum», Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1996, S.1

Föderalismus als Chance, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1996, S.1

Föderalismus – eine Strategie der Kompromisse
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1996, S. 7ff.

Wider die Umverteilungskatastrophe,
in: pi.ar Pressedienst Sozialpolitik 4/1996

Demokratie, Menschenrechte und Liberalismus,
Fünf Thesen zum „Schweizer Wirtschaftswunder“ nach 1848
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1996, S. 6ff.

Unternehmen – Übernehmen, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1996, S.1

Verlorene Paradiese und kreative Dissidenz
Zum Spannungsfeld zwischen Nachhaltigkeit, Oekoeffizienz und Wirtschaftswachstum,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1996, S. 24ff.

Auslese – 75mal Bedenkenswertes, Editorial, zusammen mit Michael Wirth und Alexandra Kedveš
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1996, S.1

Leise Töne, zusammen mit Michael Wirth
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1996, S. 29ff.

Gegen einen halbierten Liberalismus,
Von sozialistischen Planwirtschaftern geprägtes Zerrbild,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 163, 16. Juli 1996

Türkei im Wandel, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1996, S.1

Von den Eltern auf die Kinder?
in: St. Galler Tagblatt, 7. Sept. 1996

Nationalstaat – Rückblick oder Ausblick?, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1996, S.1

Editorial: Wege aus der Sackgasse,
in: Reflexion Nr. 36, 1996, S. 3ff.

Jenseits des Wohlfahrtsstaates,
in: Reflexion Nr. 36, 1996, S. 15ff.

Editorial: Die „Fertigmacher“,
in: Reflexion Nr. 37, 1996, S. 3ff.

ebenso in: pi.ar. Pressedienst, Ausgabe Nr. 7-8, 1996, S. 1ff

Liberale Wegweiser,
in: Reflexion Nr. 37, 1996, S. 33ff.

Wie attraktiv ist der Liberalismus für junge Menschen?
in: Reflexion Nr. 37, 1996, S. 41ff.

ebenso in: Liberal aktuell, Wien, Nr. 45, 1996

ebenso in: Trumpf Buur Zitig 8, 1996, S. 8

Denkanstösse – Unmut und Blockierungen
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 1996/97, S. 65-68

1997

Bürgertum und vaterländische Gesinnung,
in: Jahrbuch der Neuen Helvetischen Gesellschaft „Die Schweiz“ 1997/98, „Grenzerfahrungen“, Aarau 1997, S. 250ff.

Financial Autonomy of Regions – Problems and Dilemmas
in: Regionalism as a means for promoting democracy, stability and development with a special emphasis on the Black Sea basin
Regional Contact Journal, published by the Foundation for International Understanding, Copenhagen, No 12, 1997, p. 105ff.

Der Markt als Wille und Ereignis, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1997, S.1

Geschichte erben, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 1997, S.1

F. A. von Hayek und das „Wohlergehen anderer“
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1997, S. 30ff.

Zugehörigkeit: Gefühl und Kalkül, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1997, S.1

Zentralistischer «Föderalismus» im ehemaligen Ostblock
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1997, S. 24ff.

Machtpolitik und wirtschaftliche Interessen, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1997, S.1

Norden – Süden, links und rechts, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1997, S.1

Kapitalismus, Bürgergesellschaft und offener Ideenmarkt
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1997, S. 14ff.

Jeremias Gotthelf – zwischen Zeitgeist und Aktualität,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1997, S. 29ff.

Wo es Arbeit gibt,
in: liberal, St. Augustin, BRD, 8/1997, S. 28ff.

ebenso in: Aargauer Zeitung, 18.Okt. 1997

Milizprinzip und Identitätsprinzip als Pfeiler der Gesamtverteidigung im Kleinstaat,
in: Sicherheitspolitik und Wirtschaft, Festschrift für Josef Feldmann, Sicherheitspolitisches Forum, Universität St. Gallen, 10/1997, S. 37ff.

«Von kommenden Dingen», Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1997, S.1

Dauer und Wandel am Ende der Industriegesellschaft,
10 Thesen
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1997, S. 26ff.

Dauer und Wandel in Konzepten politischer Freiheit,
in: Löst sich die Industriegesellschaft auf?
Herbert Quandt-Stiftung, Feb. 1997, S. 50
English Translation: The dialectics of permanence and change in conceptions of political freedom,
in: Is Industrial Society disintegrating? Herbert Quandt Foundation, Feb 1997, p. 50

Wohlfahrtsstaat – der „nackte Kaiser“,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 1997/1998, S. 6ff.

Weniger arbeiten?
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 15. Nov.1997, S. 58

Nine Reflections on Liberty,
Reflexion – Sondernummer Nr. 38, 1997

Solidarität,
in: Aargauer Zeitung, 27. Dez. 1997, S. 65ff.

1998

Editorial: Und willst Du nicht mein Bruder sein…
in: Reflexion Nr. 39, 1998, S. 3ff.

ebenso in: Aargauer Zeitung, AZ am Samstag, 10. Okt. 1998

Rezension von Lexikon der ökonomischen Bildung, Hermann May, Ulla May (Hrsg.), 3. überarbeitete Auflage, Oldenburg Verlag, München, Wien 1997,
in: Reflexion Nr. 39, 1998, S. 11ff.

Gibt es einen geordneten Rückzug aus dem Wohlfahrtsstaat? 13 Thesen,
in: Reflexion Nr. 39, 1998, S. 43ff.

Der Sozial-Staat als Job-Killer,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 14. Feb. 1998, S. 51

Der Wohlfahrtsstaat und seine Arbeitslosen,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 28. Feb. 1998, S. 55

Editorial: Von der Robustheit des Komplexen,
in: Reflexion Nr. 40, 1998, S. 3ff.

Die soziale Verantwortung der Wirtschaft gegenüber dem Staat,
in: Reflexion Nr. 40, 1998, S. 9ff.

„Public-Private-Partnership“ – ein trojanisches Pferd im liberalen Rechtsstaat,
in: Reflexion Nr. 40, 1998, S. 61ff.

Der Wohlfahrtsstaat und seine Arbeitslosen, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1998, S.1

Ursachen der Arbeitslosigkeit,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1998, S. 30ff.

Ethik der individuellen und kollektiven Selbstbeschränkung, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 1998, S.1

Die bürgerliche Familie – Relikt oder zukunftsträchtige Primärgruppe?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1998, S. 20ff.

Werkstätten für die Zukunft, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1998, S.1

„Unsere Studenten sind unwahrscheinlich initiativ“,
Ein Gespräch mit Georges Fischer, Rektor der Universität St. Gallen,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1998, S. 17ff.

Die Universität im Wettbewerb,
Interview mit Georges Fischer
In St. Galler Tagblatt vom 25. Mai

Engpass oder Sackgasse,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 9. Mai 1998, S. 66

Das schweizerische Drei-Säulen-Prinzip: abbauen, ausbauen, umbauen,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 1998, S. 25ff.

Daten zur heutigen Schweiz – nachgeführt, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1998, S.1

Vom Überleben des Sozialismus im Wohlfahrtsstaat,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 199, 29./30. Aug. 1998

Bürgertum und „vaterländische Gesinnung“,
Eine terminologische Musterung zum Bundesjubiläum, Gekürzte Fassung des Beitrags im NHG -Jahrbuch 1997/98,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1998, S. 5ff.

Descentralizacion y reforma para pequenos municipios
in: conclusiones, Okt. 1998, Fundacion Global, Mar del Plata, Argentina, p. 29ff.

Màs que amenaza, oportunidad
in: Perfiles Liberales, No 58, 1998, p. 53

Ungleichheit ist Not-wendig, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1998, S. 1

Neidgesellschaft und Umverteilungsstaat im Vormarsch,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1998, S. 17ff.

Der diffuse Wunsch nach Wechsel. Gedanken zur Zeit,
in: DenkZettel, Frankfurter Institut, Oktober 1998, S. 2

Und willst Du nicht mein Bruder sein…,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 10. Okt. 1998, S. 73

Bevölkerungswachstum – zwischen Optimismus und Pessimismus, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1998, S. 1

Nach Helmut Kohl – im Westen nichts Neues,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1998, S. 6ff.

Milliarden verlochen? Warnung vor verkehrs- und finanzpolitischen
Abenteuern,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 262, 11. Nov.1998,

Konkurrierende Zukunftswerkstätten,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 21. Nov. 1998, S. 60

Georg Thürer – Prinzenerzieher der Nation. Gesammelte Aufsätze zum 90. Geburtstag von Georg Thürer,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 1998/1999, S. 48ff.

1999

Zwang zerstört Zuwendung,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 9. Jan. 1999

Von den Wurzeln des modernen Kapitalismus,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 16. Jan. 1999, S. 69

Welch heikle, welch herrliche Aufgabe!
Rezension zu: Georg Thürer, Gemeinschaft im Staatsleben der Schweiz, hrsg. von Peter Wegelin und Ernst Rüesch, Verlag Paul Haupt, Bern 1998,
in: St. Galler Tagblatt, 29. Jan. 1999, S. 20

Verordnen für die andern?
in: Aargauer Zeitung, AZ am Wochenende, 6. Feb. 1999

Kleinstaat ohne Miliz unmöglich,
in: Die Vorstadt, Nr. 14, 18. Feb. 1999, S. 9

Menschenwürde braucht spontane Kommunikation, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1999, S. 1

Rezension von: Peter Stadler, Der Kulturkampf in der Schweiz, Chronos, 1996
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 1999, S. 46ff.

Leserzuschrift zu Ruth Metzler,
in: Der Bund, 11. März, S. 11

Was heisst bürgerlich?
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 62, 16. März 1999, Seite B5

Begriffsverwirrungen,
in: Aargauer Zeitung, AZ am Samstag, 27. März 1999

Vom Geldwechsler zum Bankier – Das Bankwesen,
in: Meilensteine der Menschheit, Verlag F. A. Brockhaus, Leipzig 1999, S. 122ff.

Fordern und Fördern, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1999, S. 1

Zugemutete Mündigkeit,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 1999, S. 4ff.

Nachgeführte Bundesverfassung: Bewahrtes, Bewährtes, Verändertes.
Anknüpfungspunkte für die zukünftige Interpretation,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 1999, S. 5ff.

Der alles umarmende Wohlfahrtsstaat,
in: Der Zürcher Oberländer, 4. Juni.1999, S. 7

Editorial: Zivilgesellschaft als aktive Friedensgesellschaft,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1999, S. 1

Zauberwort „Zivilgesellschaft“. Reflexionen zu einer Artikelfolge von Guy Berger in der Zeitschrift „Commentaire“,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 1999, S. 11ff.

Wiederentdeckung des deutschen Liberalismus,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1999, S. 11ff.

Private Vices, Public Benefits,
Rezension zu: Menno Brouwer, private Vices, Public Benefits, eine
wirtschaftspolitische Untersuchung, Diss., Institut für Empirische Wirtschafts-
forschung der Universität Zürich, IEW, Bd. 41, Schellenberg, Winterthur 1998
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 1999, S. 50

Editorial: Technikfeindlichkeit – Zukunftsangst und Machbarkeitswahn,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 1999, S. 1

Zwei Breviere für freiheitliches Denken,
Rezension von: Gerd Habermann (Hrsg.), Philosophie der Freiheit, ein Friedrich-August-von-Hayek-Brevier, Ott Verlag, Thun 1999
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 1999, S. 45ff.

Merken: Meckern oder Markieren?, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. Nov. 1999

Editorial: Überlappende Bedeutungen,
in: Reflexion Nr. 41, 1999, S. 3ff.

Abschied von Fritz Honegger, alt Bundesrat,
in: Reflexion Nr. 41, 1999, S. 9ff.

Freiheit und Dezentralisierung,
in: Reflexion Nr. 41, 1999, S. 31ff.

Das Autonomieprinzip als Grundlage der Staatsorganisation und des Steuersystems,
in: Reflexion Nr. 41, 1999, S. 39ff.

Sozialismus, Neid und Umverteilung,
in: Reflexion Nr. 41, 1999, S. 47ff.

Editorial: Wider die Umverteilungskatastrophe,
in: Reflexion Nr. 42, 1999, S. 3ff.

Unterwegs zum Liberalismus des 21. Jahrhunderts,
in: Reflexion Nr. 42, 1999, S. 5ff.

Wilhelm Röpke – ein liberaler Wertkonservativer,
in: Reflexion Nr. 42, 1999, S. 21ff.

Erweiterte Fassung in: Rundbrief Nr. 127 der Stiftung für Abendländische Besinnung, Zürich, Dezember 1999

Standards and Free Trade,
in: Reflexion Nr. 42, 1999, S. 31ff.

Die Geburt des Kapitalismus aus dem Geist des Besteuerns,
in: Reflexion Nr. 42, 1999, S. 51ff.

Editorial: Die Zukunft der Schweiz: Kopf, Herz und Hand,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 1999/2000, S. 1

Schweiz – EU: Alternativen oder Optionen?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 1999/2000, S. 6ff.

Supermächte und Superstrukturen – Rolle und Platz der Schweiz?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 1999/2000, S. 52ff.

Die soziale Verantwortung der Wirtschaft gegenüber dem Staat,
in: Walter Bührer (Hrsg.) et al., Die Schweiz unter Globalisierungsdruck, Staatliches Handeln mit und gegen wirtschaftliche Logik, Jahrbuch „Die Schweiz“ 1999/2000 der Neuen Helvetischen Gesellschaft, Sauerländer, Aarau, 1999, S. 287ff.

Nachtwächterstaat, Sozialstaat, Wohlfahrtsstaat – wohin geht der Weg?
in: Tiroler Wirtschaftsforum Innsbruck 1999 (Hrsg.), „Europas Eröffnungsbilanz für das 21. Jahrhundert“, Internationale Wirtschaftstagung des Tiroler Wirtschaftsforums, Tagungsband, S. 69ff.

ebenso in: Conturen, Nr. 1/2000, S. 53ff.
ebenso in: Reflexion Nr. 43, 2000, S. 23ff

Im Bild sein, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 31. Dez. 1999

Liberalismus, Markt und Menschenrechte
In: Zürcher Oberländer, Anzeiger von Uster, 31. Dezember 1999, S. 9

2000

Ein Fall von Hofberichterstattung?
Ein virtuelles Gespräch von Stefan Millius mit Robert Nef, Merker beim St. Galler Tagblatt,
in: Saiten, Januar 2000, S. 16f.

Politik als Sesseltanz, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 29. Januar 2000

Hayek und die „soziale Gerechtigkeit“,
in: Wissen Freiheit und Ordnung, Beiträge zu Werk und Wirkung Friedrich August von Hayeks, Gerhard Papke (Hrsg.), The Modern Western Thought Series, ins Chinesische übersetzt, Beijing 2000

Editorial: Südafrika – Schweiz, vor und nach 1989,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2/2000, S. 1

Protection of Overlapping Minorities and Majorities by the “Competition of Systems”, Ten Propositions,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 2000, S. 28ff.

Ist das wirklich wichtig? Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 29. Februar 2000, S. 11

Editorial: Steuerwettbewerb führt nicht zum öffentlichen Ruin,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 2000, S. 1

Kulturförderung und Staatsabhängigkeit der Kultur,
in: „eigentümlich frei“, Nr. 11, 3, 2000, S. 384ff.

Liberalismus, Markt und Menschenrechte, Rückblick und Ausblick,
in: „liberal aktuell“, Zeitschrift für Liberale aller Richtungen des Clubs Unabhängiger Liberaler, Wien, Heft 60, 1. Quartal 2000, S. 20 – 23

Keine Schlammschlacht – ein Scherbengericht,
in: St. Galler Tagblatt, 23. März 2000

Worte und Unworte, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. März 2000

Kultur ist Sache der Kultur, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 29. April 2000

Zaccaria Giacometti, ein Staatsdenker – wieder zu entdecken,
Gespräch mit Alfred Kölz,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 2000, S. 15ff.

Editorial: Wartezeit ist Geld,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 2000, S. 1

Für eine weniger plakative Sozialismuskritik,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 2000, S. 13ff.

Editorial: Echte Sorge um die Nachhaltigkeit,
in: Reflexion Nr. 43, 2000, S. 3

Zum Andenken an Hans Nef,
in: Reflexion Nr. 43, 2000, S. 19 ff.

Hans Nef, Im Gedenken an Hans Nef- Beck, Reden an der Abdankung, Privatdruck, Zürich 2000, S. 22 – 31

Ausgewogenheit und Meisterjubel, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Mai 2000

Editorial: Politik als Wortgefecht,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 2000, S. 1

Wider den Drang zur Mitte, Ein Plädoyer für die Treue zu liberalen Prinzipien,
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 150, 30. Juli 2000, S. 16

Informationslücken, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. Juni 2000

Klassiek liberalisme. Constanten en veranderlijkeheden, nationale en universele aspecten
in: Liberaal Reveil, Den Haag, 41. Jhg., 2000, S. 86 – 90

Sommerzeit – Lesezeit, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Juli 2000

Editorial: Neue Steuern – im Zweifel nie,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 2000, S. 1

Wider den Fremdenhass, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 31. August 2000

Subsidiarität – kein Wunderprinzip,
in: Bulletin, Hrsg. Liberale Aktion – Redressement National, Zürich, 14. Jhg., Nr. 3, August 2000, S. 7 -8

Quervergleiche, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. September 2000

Wenn die Vernunft schläft, Offener Markt – auch für Aberglauben, Esoterik und Irrtümer,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 2000, S. 9ff.

Editorial: Mehr Mündigkeit – auch im Gesundheitswesen,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 2000, S. 1

Krankenversicherung für mündige Menschen,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 2000, S. 23ff.

Politische Ideengeschichte für Connaisseure,
Sammelrezension Alois Riklin: Gianotti, Michelangelo und der Tyrannenmord, et al.,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 2000, S. 48ff.

Liechtenstein – Kleinstaat im Visier
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 2000, S. 1

Von salzarm bis versalzen, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Oktober 2000

Aufruf zur Entstaatlichung der Gesellschaft,
Rezension von Pascal Salin, Libéralisme, Paris 2000,
in: Neue Zürcher Zeitung 10./11. November 2000, S. 89

A Summons to Denationalise Society, Pascal Salin’s Liberal Antistatism,
Review Pascal Salin, Libéralisme, Paris 2000,
in: Journal des Economistes et des Etudes Humaines, Bilingual Journal of Interdisciplinary Studies, Paris & Aix-en.Provence, vol X, numéro 4, déc. 2000, p. 625ff.

Vordergründiges und Hintergründiges, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. November 2000

St. Galler Medienlandschaft, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 30. Dezember 2000

Fünf Minuten nach Zwölf, Herbert Lüthy als Zeitzeuge,
in: Das St. Galler Jahr 2000/01, St Gallen von Jahr zu Jahr, Verlag Coating Thomas & Co, St. Gallen 2000, S. 48ff.

Volenti non fit iniuria,
Über den Selbstverzicht auf Menschenrechte und seine Grenzen,
in: Vordenker einer neuen Wirtschaftspolitik, Festschrift für Christian Watrin, The International Library of Austrian Economics, vol. 5, Hrsg. von Kurt Leube, Frankfurt am Main 2000, S. 177 -190

Zusammen mit Gerhard Schwarz (Hrsg.),
Neidökonomie, Wirtschaftspolitische Aspekte eines Lasters,
Progress Foundation, NZZ Verlag, Zürich 2000

Privatsphäre und Geheimhaltung, Bericht über die Progress Foundation Conference in Schwarzenberg, 26. bis 29. Oktober 2000, www.progressfoundation.ch/protokolle.asp

Neidgesellschaft und Umverteilungsstaat im Vormarsch,
in: Zukunft des Sozialstaates Schweiz, Schweizerische Staatsbürgerliche Gesellschaft, Jahrbuch, Zürich 2000, S. 44 – 50

2001

Gespräch und Geschreib, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. Jan. 2001

Ich habe es nie bereut,
in: „Die kräftigsten Wurzeln reichen in die Antike zurück“, St. Galler Stimmen zum altsprachlichen Unterricht, Kantonale Fachgruppe Alte Sprachen,
St. Gallen 2001

Kleinstaatlichkeit und Lernbereitschaft, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 2, 2001, S.1

Kleinstaatlichkeit und Lernbereitschaft,
in: Estland, Lettland, Litauen, Schweizerisch – Baltisches Lesebuch, Max Schweizer (Hrsg.), Werd Verlag, Zürich 2001, S. 73f.

Editorial: Was heisst eigentlich „rechtsextrem“?
in: Reflexion Nr. 44, 2001, S. 3f.

Schweiz – EU: Alternativen oder Optionen?
in: Reflexion Nr. 44, 2001, S. 11ff.

Recht, Politik und Ethik – Vier statements,
in: Reflexion Nr. 44, 2001, S. 33ff.

Die St. Galler Presselandschaft nach dem Verschwinden der Ostschweiz,
in: Die Ostschweiz 1974 –1997, Ein Erinnerungsbuch mit Texten von Agostino Cozzio, Rosmarie Früh, Silvan Lüchinger, Robert Nef, Benno Schneider und Rudolf Schwager, VGS Verlagsgemeinschaft, St. Gallen 2001, S. 92ff.

Zeitung im Dialog, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 28. Feb. 2001

Homo oeconomicus – homo politicus, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 2001, S.1

Wie «böse» ist Macht? Acton versus Madison
in: Schweizer Monatshefte, Heft 3, 2001, S. 25 ff.

Wirtschaft – scharf beobachtet? Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. März 2001

Licht und Schatten der Globalisierung. Acht polemische Thesen,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 4, 2001, S. 6ff.

Kurz und oft nicht bündig, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 30. April 2001

Unsicherheit durch Kooperation,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 5, 2001, S. 7ff.

Gefahren der vorauseilenden Solidarität, Der Standpunkt eines Liberalen, (Auszug aus „Unsicherheit durch Kooperation“, Schweizer Monatshefte, Heft 5, 2001)
in: Schweizerzeit Nr. 13, 25. Mai 2001

Zusammen mit Gisela Steimer (Hrsg.),
Arbeits- und Lebensformen in der Zukunft,
Studie im Auftrag der Vontobel-Stiftung Zürich
Typoskript, Zürich 2001, http://www.libinst.ch
https://www.libinst.ch/publikationen/LI-Buch-ArbeitLebensformen.pdf

Ein Lebensunternehmer in den USA,
in: Arbeits- und Lebensformen in der Zukunft, Zürich 2001, S. 15 ff.

Von der „Arbeit“ zum „Schaffen“,
in: Arbeits- und Lebensformen in der Zukunft, Zürich 2001, S. 83 ff.

Sternstunden und Schatten, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 31. Mai 2001

Unterwegs zum «Patchwork», Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 2001, S. 1

Zentralität und regionale Vernetzung, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 30. Juni, 2001

Der Markt und die Spitzenlöhne
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 2001, S. 6ff.

Patchwork – neue Arbeits- und Lebensformen
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 2001, S. 23ff.

Ein Lebensunternehmer in den USA. Kaffeebar als Gemeinschafts- und Kulturzentrum
in: Schweizer Monatshefte, Heft 6, 2001, S. 37ff.

Bücher werfen Wellen, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 31. Juli 2001

Vom Wert sozialen Dienens und Leistens, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 2001, S. 1

Freiwilliges Sozialengagement – ein Streit um Worte?
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 2001, S. 13ff.

Soziales Dienen und Leisten – jenseits von Angebot und Nachfrage,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 7/8, 2001, S. 39ff.

Ein langes, hoffentlich starkes Stück, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 31. Aug. 2001

Nähe und Fremdheit, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, Heft 9, 2001, S. 1

Enormität und Banalität des Bösen, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 29. Sept. 2001

Editorial: Grundsätzliches gegen den Finanzausgleich,
in: Reflexion Nr. 45, 2001, S. 3f

Markt, Liberalismus, parlamentarische und direkte Demokratie,
in: Reflexion Nr. 45, 2001, S. 5ff.

Privatsphäre und Geheimhaltung,
in: Reflexion Nr. 45, 2001, S. 45ff.

Verständnisvoller Abschied vom Konservatismus,
Rezension von Bernhard Ruetz, Der preussische Konservatismus im Kampf gegen Einheit und Freiheit, Diss. Univ. Zürich, Berlin 2001,
in: Reflexion Nr. 45, 2001, S. 61ff.

Zusammen mit Alfred Zänker,
Liberale Publizistik – die Basis der Zivilgesellschaft, Interview,
in: Mut, Nr. 410, Okt. 2001, S. 56ff.

Krankes Gesundheitswesen,
in: Dokumente der Freiheit, Stauros Ikonomidis (Hrsg), Forum Freiheitliche Medizin e. V., München 2001, S. 32 ff.

Verletzlichkeit und Resistenz der Freiheit,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 10, 2001, S. 4ff.

Sich verständlich machen, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Okt. 2001

Editorial: Was man sieht und was man nicht sieht,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 11, 2001, S. 1

Migrants generally have a positive effect, Interview mit Antonio Vitorino,
in: Schweizer Monatshefte, 81. Jahr, H. 11, Nov. 2001, S. 33 -35

Ist das Tagblatt „handzahm“? Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. Nov 2001

Editorial: Sicherheit durch Freiheit,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 2001/02, S. 1

Risiken, beabsichtigte und unbeabsichtigte Folgen, Bericht über eine Paneldiskussion,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 2001/02, S. 17ff.

Zusammen mit Beat Kappeler,
Soziale Sicherheit – neue Wege, Bericht aus einer Arbeitsgruppe,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 12/1, 2001/02, S. 41ff.

Konsumentenrechte: Chance oder Risiko für die Marktwirtschaft? Wer schützt die Verbraucher?, Kommentar,
in: Detmar Doering/ Hardy Bouillon, Geschützt oder gefangen? Der Konsument und seine Freiheit, Friedrich-Naumann Stiftung/ Centre for the New Europe, Potsdam/Brüssel 2001, S. 76 ff.

Zusammen mit Bernhard Ruetz,
Der Manager der Währungsreform 1948, In Vergessenheit geraten (Edward Tenenbaum),
in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 303, 31. Dez. 2001, S. 18

Denken und Schenken, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Dez. 2001

2002

Zeitzeichen eines Meisterzeichners. In Memoriam Herbert Lüthy
in: Schweizer Monatshefte, 81./82. Jahr, H. 12/1, Dezember/Januar 2001/2002, S. 4ff.

Risiken, beabsichtigte und unbeabsichtigte Folgen. Bericht über eine Panel- und Plenardiskussion
in: Schweizer Monatshefte, 81./82. Jahr, H. 12/1, Dezember/Januar 2001/2002, S. 17ff.

Weltoffenheit, Neutralität und aktive Aussenpolitik,
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 2, Februar 2002, S. 17 f.

Lob des Non-Zentralismus,
Friedrich-Naumann-Stiftung, Argumente der Freiheit 8, Academia Verlag, Sankt Augustin 2002

Die Eidgenossen als Zentralitätsverweigerer,
in: eigentümlich frei, Nr. 21, 5. Jg., Januar/Februar 2002, S. 8-9

Gewichtungen, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 31. Januar 2002

Anpassung und Eigenständigkeit, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 2, Februar 2002, S. 1

Schweiz – EU: Alternativen oder Optionen
in: Schweizer Monatshefte, 82.Jahr,

Betrug muss nicht sein, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 28. Februar 2002

Weltoffenheit, Neutralität und aktive Aussenpolitik
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 2, Februar 2002, S. 17 f.

Uno: Kater und Hoch (Schlechte Gewinner), Leserbrief
in: Tages-Anzeiger Forum, 8. März 2002

Mit dem Strom, Der Merker,
in: St. Galler Tagblatt, 30. März 2002

Japans Verletzlichkeit
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 3 / 4, März/April 2002, S. 19ff.

Zusammen mit Walter Hirt/ Richard C. Ritter (Hrsg):
Eigenständig, Die Schweiz – ein Sonderfall,
Verlag Moderne Industrie, Zürich 2002

Ein liberaler Standpunkt – weder links noch rechts, sondern senkrecht und eigenständig, Hinweis auf eine wichtige Neuerscheinung: Walter Hirt, Robert Nef, Richard C. Ritter (Hrsg): Eigenständig, Die Schweiz – ein Sonderfall, Verlag Moderne Industrie, Zürich 2002,
in: Stiftung für Abendländische Besinnung, STAB Rundbrief

Nachrufe: Bourdieu statt Nozick
in: www.libinst.ch

Zuwanderung hat in der Regel positive Effekte,
aus dem engl. übersetztes Interview mit Antonio Vitorino, Schweizer Monatshefte, 81. Jahr, H 11, Nov. 2001, S. 33 -35
in: Klaus J. Bade, Rainer Münz, Migrationsrapport 2002, Fakten, Analysen, Perspektiven, Campus, Frankfurt/M, 2002, S. 231 – 236

Zusammen mit Bernhard Ruetz
Wer war der Vater der Deutschen Mark?
in: Reflexion Nr. 46, 2002, S. 9

Wer schützt uns vor den Schützern?
in: Reflexion Nr. 46, 2002 S. 37

Politische Grundbegriffe, Auslegeordnung und Positionsbezüge, Stiftung Liber’all, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2002

Zusammen mit Hannes Nussbaumer:
Plädoyer für eine Vielfalt der Meinungen, Interview
in: Tages-Anzeiger vom 18. April 2002, S. 19ff.

Anwalt der Allseitigkeit, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 1. Mai 2002

Über die Bücher gehen, Der Merker
in: St. Galler Tagblatt, 31. Mai 2002

Wettbewerb – auch für Bildung und Gesundheit, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 5, Mai 2002, S. 1

Mehr Wettbewerb in Bildung und Forschung. Privatisierung – die Option der Zukunft
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 5, Mai 2002, S. 17ff.

Wenn die Neidgesellschaft siegen würde
in: Schweizerzeit, 7. Juni 2002, S. 1, Abdruck aus Politische Grundbegriffe, Zürich 2002

Editorial: Keine Angst vor Experimenten
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 6, Juni 2002, S.1

Wider die Technophobie. Technik als vermittelnder Partner
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 6, Juni 2002, S. 9ff.

Federalism – The Theoretical Framework,
in: „Cooperative Versus Competitive Federalism: Big Government or Power to the People?”. Analyzing and Comparing the U.S. and the German Federal System, Friedrich Naumann Foundation, Washington D.C. 2002, p. 67 – 71

Editorial: Gemeindeautonomie und Subsidiarität als Basis des Föderalismus
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 7/8, Juli/August 2002, S. 1

Das Ganze ergibt sich erst aus dem Einzelnen
Titelbild und Cartoons,
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 7/8, Juli/August 2002, S. 6

Liberalismus – Klärungen und Erklärungen
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 7/8, Juli/August 2002, S. 11

Föderalismus, Subsidiarität und Non-Zentralismus
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 7/8, Juli/August 2002, S. 25ff.

Editorial: Der Welt Lauf
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 9, September 2002, S. 1

Editorial: Mobilität und Blockierung
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 10, Oktober 2002, S.1

Editorial: Wer sind die Liberalsten im ganzen Land?
in: Reflexion 47, 2002, S. 3ff.

Nachdenken über das Expo.02 Eröffnungsspektakel
in: Reflexion 47, 2002, S. 47ff.

Editorial: Baumaterial
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 11, November 2002, S. 1

Statt selbstbewusst ist die FDP nur noch schuldbewusst
In: NZZ am Sonntag, 17. November 2002, S. 26

Intellektueller Antiintellektualismus, Rezension von Roland Baader, totgedacht. Warum Intellektuelle unsere Welt zerstören
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, H. 11, November 2002, S. 50

Krankenversicherung für mündige Menschen, Abdruck des Artikels aus den Schweizer Monatsheften vom Heft 10, 2000, S. 23ff.….
in: Zeitreport, Deutscher Bundesverband für Steuer- Finanz- und Sozialpolitik e.V.S. 93 ff.

Vom Scheitern des Zwangs zum Guten – Braucht es den Staat?
Kritik zum Hauptartikel von Gerard Radnitzky, Das moralische Problem der Politik,
in: „Erwägen Wissen Ethik“, Jahrgang 13, 2002, Heft 3, S. 399 ff.
2, S. 49

In memoriam Herbert Lüthy,
in: Schweizer Monatshefte, 82. Jahr, Heft 12, S. 14

2003

Die Chancen der Kleinen, dem Kolossalen zu widerstehen
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 2, S. 49

Angst ist kein Programm, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 3, März 2003, S. 1

Aufklärung durch Globalisierung
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 3, März 2003, S. 5f.

Der Wohlfahrtsstaat zerstört die Wohlfahrt und den Staat,
Schweizerzeit-Schriftenreihe, Nr. 42, März 2003

Editorial: Managerversagen und Entlassungen
in: Reflexion 48, 2003, S. 3ff.

Der Wohlfahrtsstaat als Altlast und als Illusion
in: Reflexion 48, 2003, S. 33ff.

Non-Centralism and Tax Competition in Switzerland
in Reflexion 48, 2003, S. 41ff.

Editorial: Von Kassandra bis Kleist
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 4, April 2003, S. 1

Der Ausstieg aus dem Wohlfahrtsstaat als Entwöhnungskur
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 4. April 2003, S. 12ff.

Kulturgüterstreit
in: NZZ, 26./27. April 2003

Eine Zürcher Ehrenschuld
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 2, Mai 2003

Eigenständige Verteidigung der Schweiz
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 6/7, Juni/Juli 2003, S. 18ff.

Buchbesprechung: „Ehre als Ideal, Idol oder Freipass zu töten“ von Hans Bänziger
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 6/7, Juni/Juli 2003, S. 71

Igel oder Nomade. Der Mythos vom freien Hauseigentümer verblaßt: Mieten ist moderner und paßt besser zur liberalen Vertrags- und Vertrauensgesellschaft
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, Nr. 23, 8. Juni 2003, nachgedruckt in: Das Grundblatt, Juli 2003

Kreative Dissidenz
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 8/9, August/September 2003, S. 5f.

Gesundheit – wertvoll und teuer
in: Leserbriefe NZZ, 18. August 2003

Wir wüssten, was zu tun wäre. Von Killerargumenten und anderen Reformblockaden
in: NZZ, 1. September 2003

Greift der Staat nach den Medien?
in: St. Galler Tagblatt, 25. September 2003,
ebenfalls abgedruckt
in: Tagesanzeiger, 19. September 2003,
in: Schweizerzeit, 30. September 2003,
in: Evangelischer Pressedienst (epd), Frankfurt am Main, Nr. 87, 5. November 2003

Pour stimuler la Suisse, osons d’avantage de libéralisme!
gemeinsam mit Bernhard Ruetz
in: L’Agefi, Le Quotidien Suisse des Affaires et de la Finance, 26 septembre 2003

Editorial: Von Modellen zu Experimenten
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 10, Oktober 2003, S. 1

Wettbewerb als Herausforderung zur Innovation
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 10, Oktober 2003, S. 34ff.

Buchbesprechung: „Der Mensch als das Mass“ von Hans Vontobel
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 10, Oktober 2003, S. 50

Think Tanks sind säkulare Kirchen der Politik
in: Cash Interview, 16. Oktober 2003

Regierung durch das Volk?
in: Tages-Anzeiger, 25. Oktober 2003, S. 9

Pour réaliser ses réformes, Blocher serait plus efficace dans l’opposition
in: L’Agefi, Le Quotidien Suisse des Affaires et de la Finance, 10 novembre 2003

Editorial: Reflexe und Reflexionen
in: Reflexion 49/50, 2003, S. 3ff.

Wider den Zwang zum Sozialen
in: Reflexion 49/50, 2003, S. 59ff.

Anbiederungsprozess: Der medial-edukativ-gouvernementale Komplex in der Schweiz
in: epd medien, Frankfurt am Main, 5. November 2003

Wider die Enteignung der Sprache, Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 83. Jahr, H. 11, November 2003, S.1

2004

Editorial: Demokratie – kein Dogma
in: Schweizer Monatshefte, 83./84. Jahr, H. 12/1, Dezember/Januar 2003/2004, S. 1 und S. 34ff.

Wirtschaftsdemokratie
in: Schweizer Monatshefte, 83./84. Jahr, H. 12/1, Dezember/Januar 2003/2004, S. 34ff.

Gibt es eine Alternative zur Konkordanz?
in: Schweizer Monatshefte, 83./84. Jahr, H. 12/1, Dezember/Januar 2003/2004, S. 38ff.

Editorial: „Seid einig – einig – einig –„
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 2/3, Februar/März 2004, S.1

Schiller und die Idee der Freiheit
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 2/3, Februar/März 2004, S. 42

„Jungfrau von Orléans“ und „Tell“ als Innovatoren,
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 2/3, Februar/März 2004, S. 47f.

Perspektiven liberaler Politik
in: Neue Zürcher Zeitung, Freitag, 5. März 2004, S. 16

Was heisst „liberal“?
in: Tages-Anzeiger, Samstag, 13. März 2004

Liberalismus als Anti-Etatismus
in: St. Galler Tagblatt, Samstag, 13. März 2004, S. 2

Markt, Mündigkeit und Menschenwürde, Interview
in: Neue Zürcher Zeitung, Donnerstag, 18. März 2004, S. 53

«Wirtschaftspartei», «Problempartei»?
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 4, April 2004, S. 9f.

Wer dient eigentlich beim Service public wem, warum und zu welchem Preis?
In: ImBrennpunkt, Aktion Freiheit und Verantwortung (Hrsg.), Heft 2, April 2004, Auszug aus dem Referat: „Greift der Staat nach den Medien?“, gehalten anlässlich der Jahresversammlung des Verbandes der Schweizer Medien in Interlaken am 19. September 2003

Im Schatten des Leviathans
in: Der kleine Bund, Samstag, 10. April 2004, S. 5

Editorial: Gute Gründe zur Reflexion
in: Spontane Reflexe. Newsletter des Liberalen Instituts, Nr. 1, Mai 2004, S. 1

Editorial zusammen mit Suzann-Viola Renninger: Wettbewerb als Lernprozess
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 5/6, Mai/Juni 2004, S.1

Wege aus der Mehrheitsfalle
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 5/6, Mai/Juni 2004, S. 10ff.

Die heutige Situation des Liberalismus
in: Zweisprachige Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der Tessiner Liberalen Gesellschaft in Zürich, 12. Juni 2004, S. 23ff.

Wege aus der Mehrheitsfalle
in: Schweizerzeit, 26. Jahrgang, Nr. 16, 23. Juli 2004, S. 1f., Nachdruck aus: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 5/6, Mai/Juni 2004, S. 10ff.

Verstaatlichte Hilfsbereitschaft
In: Neue Zürcher Zeitung vom 17. Juni, S. 15

Eigennutz und Sympathie
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 7/8, Juli/August 2004, S. 9ff.

Editorial: The Arrogance of Centralism
in: Spontane Reflexe. Newsletter des Liberalen Instituts, Nr. 2, September 2004, S. 1

Kein Ende der Reformsucht
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 9/10, September/Oktober 2004, S. 9ff.

„Die sieben Sünden des Kapitals“, Buchbesprechung
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 9/10, S. 59f.

Zwischen Regierungs- und Volkskonkordanz
in: Neue Zürcher Zeitung, Nr. 245, Mittwoch, 20. Oktober 2004, S. 15

In Praise of Non-Centralism, aus dem Deutschen übersetzt, in der Reihe Ideas on Liberty, herausgegeben vom Liberalen Institut der Friedrich-Naumann- Stiftung, Vol. 3, 2004

Gleicher Text: Auch als Publikation der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur (STAB), Zürich 2004

«Wer zu viel umverteilt, zerstört die Gesellschaft», Interview von Peter Kuster mit Robert Nef,
in: Finanz und Wirtschaft, 13.10.2004

Krankenversicherung für mündige Menschen.
in: Kleines Lesebuch der liberalen Sozialpolitik, eingeleitet und kommentiert von Sascha Tamm, herausgegeben vom Liberalen Institut der Friedrich-Naumann-Stiftung, Academia Verlag, 2004

Wenn man die Privaten machen lässt, gibt es genug Arbeit,
in: Neue Zürcher Zeitung, Samstag/Sonntag, 20./21. November 2004, S. 29

Editorial zusammen mit Suzann-Viola Renninger und Christoph Frei,
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 11, S. 1

Schranken der Demokratie, Schranken der Regierung,
in: Schweizer Monatshefte, 84. Jahr, H. 11, November 2004, S. 10f.

Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 84./85. Jahr, H. 12/01, Dezember/Januar 2004, S. 1

Wodka“, Buchbesprechung,
in: Schweizer Monatshefte, 84./85. Jahr, H. 12/01, Dezember/Januar 2004,
S. 50

2005

Der Wohlfahrtsstaat zerstört die Wohlfahrt und den Staat, Plattform 2005 des Liberalen Instituts, überarbeitete Fassung der Schweizerzeit-Schrift Nr. 42

L’Etat providence détruit la providence et l’ Etat, traduit de l’ allemand, Institut Constant de Rebecque, Lausanne 2005

Warum der „Zwang zum Guten“ versagt,
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, H. 2, Februar 2005, S. 10

Auftakt, Dossierthema „Stiftungen“,
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, H. 2, Februar 2005, S. 13

Kultur ist Sache der Kultur. Fragwürdige staatliche Kulturförderung,
in: NZZ, Freitag, 11. Februar 2005, S. 15

Lob der Ungleichheit. Eine Antwort auf Klaus-Uwe Benneters These, radikale Liberale seien asozial
in: FAZ am Sonntag, Nr. 7, 20. Februar 2005, S. 2

„Schengen-Beitritt“ als Schicksalsfrage?
in: Trumpf Buur, 25. Jahrgang, Februar 2005, S. 1f.

Was taugt das Mehrheitsprinzip?
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, Heft 3/4, März/April 2005, S. 10f.

Rezension von Roland Baader: Geld, Gold und Gottspieler: Am Vorabend der nächsten Weltwirtschaftskrise,
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, Heft 3/4, März/April 2005, S. 61f.

Staatspropaganda und Medien.
in: Finanz und Wirtschaft, 77. Jahrgang, Nr. 31, 20. April 2005, S. 1

Editorial
Zusammen mit Bernhard Ruetz und Susanna Ruf
in: Reflexion, Thema: Kreative Minderheiten, 1 2005, S. 5 f

Protection of Minorities by „competition of systems“
in: Reflexion, Thema: Kreative Minderheiten, 1 2005, p. 25 ff.

Marktwirtschaft, Mehrheitsprinzip und Minderheitenschutz
in: Reflexion, Thema: Kreative Minderheiten, 1 2005, S. 49 ff.

Staatspropaganda und Medien,
in: Schweizerzeit, 27. Mai 2005, S. 3 (Teilabdruck von Finanz und Wirtschaft)

Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, Heft 5, Mai 2005, S. 2

Personalisieren statt Territorialisieren,
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, Heft 5, Mai 2005, S. 20ff.

Staat, Markt und Kultur,
in: Schweizer Monatshefte, 85. Jahr, Heft 6/7, Juni/Juli 2005, S. 38ff.

Einleitung zum Alexis de Tocqueville-Brevier von Gerd Habermann (Herausgeber): Freiheit oder Gleichheit. Hep Verlag/Ott Verlag, Bern 2005, S.

Tocqueville – Antizentralist und Antidogmatiker,
in: eigentümlich frei, 8. Jg., Nr. 54, August 2005, S. 38f.

Editorial: Unternehmertum und Sympathie,
in: Spontane Reflexe, Nr. 3, August 2005, S.

Reformstau und „hölzerne Mauern“,
in: Finanz und Wirtschaft, 30.Juli 2005, S. 1

Kein Maulkorb für die Demokratie – Die FDP will das Verbandsbeschwerderecht einschränken, zusammen mit Carmen Walker Späh,
in: Tages-Anzeiger, Montag, 29. August 2005, S. 9

Editorial
Unternehmertum und Sympathie,
in: Spontane Reflexe Nr.3, August 2005

Mehr Sicherheit – weniger Freiheit,
in: Schweizer Monatshefte, 85.Jahr, Heft 8/9, August/September 2005, S. 9 f.

Innovation – ermöglichen statt planen, Dossierauftakt,
in: Schweizer Monatshefte, 85.Jahr, Heft 8/9, August/September 2005, S. 15

Kultur ist Sache der Kultur,
in: Schweizerzeit, Freitag 21.Oktober, S. 4

Neutralität
in: Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift (ASMZ), 171 Jahrgang, Nr.11, November 2005, S. 18 f

abgedruckt in: Schweizerzeit, 18.Novemeber 2005,S. 1

Editorial
in: Schweizer Monatshefte,85.Jahr, Heft 10/11, S. 2

Die Angst der Deutschen vor dem Aufbruch,
Dossierauftakt, gemeinsam mit Andreas Kirchschläger
in: Schweizer Monatshefte, 85.Jahr, Heft 10/11, S. 17

2006

Dichter der Freiheit. Ein Friedrich Schiller Brevier, hep/Ott Verlag, Bern 2006

„Wirtschaftspolitische Mythen. Argumente zur Versachlichung der Debatte“, Koautor bei Kurt Schiltknecht und Jürg de Spindler (Hrsg.), Avenir Suisse, NZZ Verlag, Zürich 2006

Fortschritt als Glaubensfrage,
in: Roland Clapham/ Gerhard Schwarz (Hrsg.) Die Fortschrittsidee und die Marktwirtschaft, Progress Foundation, NZZ Verlag, Zürich 2006, S. 107 – 114

Editorial
in: Schweizer Monatshefte, 85./86.Jahr, Heft 12/1 Dezember/Januar 2005/2006, S. 2

Zivilgesellschaft braucht Zivilcourage,
in: Schweizer Monatshefte, 85./86.Jahr, Heft 12/1 Dezember/Januar 2005/2006, S. 14 f.

Individualismus und kollektive Bedürfnisse,
in: Schweizer Monatshefte 85./86.Jahr, Heft 12/1 Dezember/Januar 2005/2006, S.20 f.

Neoliberale sind Hofnarren,
in: Zeitung Espace Mittelland, Berner Zeitung, Samstag 21.Januar 2006¸S. 35

Rezension von Hans Fässler, Reise in schwarz und weiss: Schweizer Ortstermine in Sachen Sklaverei, Rotpunktverloag Zürich 2006, sowie Thomas David/ Bouda Etemand/ Janick Marina Schaufelbuehl, Schwarze Geschäfte. Die Beteiligung von Schweizern an Sklaverei und Sklavenhandel im 19.und 20.Jahrhundert, Limmat Verlag, Zürich 2005
in: Schweizer Monatshefte,86.Jahr, Heft 2, Februar 2006, S.61 f.

„Ein liberaler Staat muss den Schutz der Freiheit des Einzelnen und der autonomen Gruppe gewährleisten.“ Interview von Patrick Freudiger mit Robert Nef, Februar 2006
Interview mit Robert Nef, Leiter des Liberalen Instituts, Herausgeber der Schweizer Monatshefte.
Für eine staatunabhängige Wirtschaft und Kultur,
www.libinst.ch , 6.Februar 2006

Wieviel Macht hat die Wirtschaft?
in: Finanz und Wirtschaft, Samstag 18.Februar 2006, S.1

Warum wollen alle Liberale sein?…und warum wählen doch so wenige die FDP?
Eine Standortbestimmung,
www.libinst.ch , 3.März 2006

The welfare state destroys welfare and the state,
translated from german, Liberales Institut Zürich und Institut für unternehmerische Freiheit Berlin, Zürich und Berlin 2006

Doch noch eine Chance für die Demokratie. Kleine Einheiten und Wettbewerb als letzte Rettung des Systems,
in: eigentümlich frei, Nr. 60, März 2006, S. 34f.

Umverteilung als Droge,
in: Spontane Reflexe, e-Newsletter des Liberalen Instituts, 20.März 2006

Europäischer Liberalismus: …und alle wollten Liberale sein,
in: Schweizer Monatshefte, 86.Jahr, Heft 3/4, März April 2006, S.13

Inspiring Europe, Dossierauftakt
in: Schweizer Monatshefte,86.Jahr, Heft 3/4, März/April 2006

Migration and Liberalism,
Lecture at the European Liberal Youth (LYMEC) Congress, www.libinst.ch
7. April 2006
in: Journal for the New Europe, Volume 3, no.1, 2006, pp. 53-61,
Brussels, Centre for the New Europe www.cne.org

Das Unheil der Regulierung,
in: Finanz und Wirtschaft, Mittwoch 19. April 2006

Wilhelm Röpke – ein liberaler Wertkonservativer,
in: Tagungsbericht des Liberalen Instituts zum Kolloquium „Markt und Moral“
Über Wilhelm Röpke: Das Mass des Marktes, Mai 2006, S.21 – 24

Kulturförderung, Dossierauftakt,
in: Schweizer Monatshefte, 86.Jahr, Heft 5/6, Mai/Juni 2006, S. 15

Mehr Kultur – weniger Staat,
in: Schweizer Monatshefte, 86.Jahr, Heft 5/6, Mai/Juni 2006, S. 20 ff.

„City-State“, Dossierauftakt, gemeinsam mit Suzann-Viola Renninger,
in: Schweizer Monatshefte, 86.Jahr, Heft 7/8, Juli/August 2006, S. 11

Interview mit Konrad Hummler zum Thema „Die Schweiz als City-State“,
in: Schweizer Monatshefte, 86.Jahr, Heft 7/8, Juli/August 2006, S. 15 f.

Weniger Staat, mehr Stadt,
in: Schweizer Monatshefte, 86.Jahr, Heft 7/8, Juli/August 2006, S. 17 ff.

Freiheit – Widerstand und Gemeinschaft
in: Pro Libertate Mitteilungen Nr.5, September 2006

Editorial
Worst Case. Zwischen Angst, Alarm und Gelassenheit,
in: Schweizer Monatshefte, 86. Jahr, Heft 9/10, September/Oktober 2006, S. 2

„Sind wir nicht zur Herrlichkeit geboren?“
in: Farbe tragen, Farbe bekennen, Festschrift zum150-jährigen Jubiläum der Kantonsschule St.Gallen, hrsg. von den AH-Verbänden der Kantonsschülerverbindungen, St.Gallen 2006

Festvortrag zum 150-jährigen Jubiläum der Kantonsschule St.Gallen, schriftliche Fassung,
in: Verbandsblatt 2006 des AH Verbandes der Rhetorika St.Gallen

Begrüssungsansprache an der Preisverleihung der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur (STAB) an Dr. Alex Rübel, Zoodirektor Zürich,
in: Heft der STAB, November 2006

Menschenrechte als Einfallstor zum Sozialismus,
in: Baselbieter Post, Offizielles Organ der FDP Baselland, Nr. 5, 3.November 2006

Le tornant se produira pas avant dix ans,
in: Bilan, 21. novembre 2006

Direkte Demokratie zwingt uns nicht zur Konkordanz,
in: NZZ am Sonntag, 26.November 2006

Capitalism and Religion
in: Reflexion, Thema: Christlicher Glaube und Kapitalismus, 2 2006, S. 23

Dossierauftakt: „Scheitern ist nicht strafbar
in: Schweizer Monatshefte, 86. Jahr, Heft 11/12, November/Dezember 2006,
S. 13

Schnittstellen der Verantwortlichkeit.
in: Schweizer Monatshefte, 86. Jahr, Heft 11/12, November/Dezember 2006,
S. 26ff.

Markus Rauhs Bürgersinn, gemeinsam mit Hans Jörg Schmid, Präsident des Liberalen Forums St. Gallen
in: St. Galler Tagblatt, Samstag, 2. Dezember 2006

Local Government, Direct Democracy and Tax Competition,
übersetzt auf Südkoreanisch
in: Federalism in Western Countries and Korea, Friedrich Naumann Stiftung (Hrsg.), Seoul 2006

2007

Koautor bei: Gerd Habermann/Gerhard Schwarz/Claudia Aebersold Szalay (Hrsg.), 111 Bücher der Freiheit, Beiträge zu: Fjodor M. Dostojewskij: Der Grossinquisitor, S. 60f.; Carl Menger: Grundsätze der Volkswirtschaftslehre, S. 140f.; Friedrich Schiller: Die Gesetzgebung des Lykurgus und des Solon, S. 184f.; Voltaire: Candide, S. 222f. , NZZ Verlag, Zürich 2007

Dossierauftakt: Volkswille und Sachverstand,
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 1/2, Januar/Februar 2007, S. 11

Experten, notwendig und fragwürdig
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 1/2, Januar/Februar 2007, S. 21f.

Sicherheit durch Freiheit
in: Der Freiheit verpflichtet, Beiträge zum 80. Geburtstag von Otto Graf Lambsdorff, Jürgen Morlok/Friedrich Naumann Stiftung (Hrsg.), Band 2, Stuttgart 2007, S. 71ff.

gekürzt in: Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur, STAB Rundbrief 154, Zürich, März 2007

abgedruckt in: DIE IDEE 4/207, Mitteilungen der Jungen SVP Schweiz, Zürich 2007, S. 7 f.

Staatliche Information als vorfabrizierte Wahrheit. Über die Unlust der Medien zur Regierungskritik, Teil I
in: Trumpf Buur Zitig, März 2007

Fragwürdige Antirassismus-Norm,
in: St. Galler Tagblatt, Samstag, 10. März 2007, S. 2

Interview Akademikerzeitung: Für einen neuen Mix von Bildung und Beruf,
in: Akademikerzeitung, 18.März 2007

Markt für bessere Bildung,
in: Finanz und Wirtschaft, 80. Jahrgang, Nr. 24, Mittwoch, 28. März 2007, S. 1

Editorial: „Kein Ende der Leselust“
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 3/4, März/April 2007, S. 2

Frau und Politik. Staatsskepsis ist nicht rückständig, Kommentare,
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 3/4, März/April 2007, S. 10f.

Voltaire: Candide, Das Feuer der Freiheit, Wichtige Beiträge zur liberalen Idee (14), Neue Zürcher Zeitung, Dienstag, 10. April 2007, Seite 17

Interview Tages-Anzeiger: „Wieso gilt stets nur die neoliberale Lehre?“
Matthias Baer sprach mit Robert Nef und Willy Spieler,
in: Tages-Anzeiger, Donnerstag 19. April 2007, S.10

Zum Spannungsfeld zwischen Korporatismus und Non-Zentralismus
in: Reflexion, Thema: Wie viel Staat braucht die Wirtschaft?, 3 2007, S. 15 ff.

Liberalismus und Klimawandel, Kolumne Liberalismus,
in: Baselbieter Post, Offizielles Organ der FDP Baselland, 52. Jahrgang, Nr. 2/Mai 2007, S. 11

Macht der Ressourcen: Auftakt“
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 5, Mai 2007, S. 11

Ressourcen – bewirtschaften statt rationieren,
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 5, Mai 2007, S. 35f.

Staatliche Information als vorfabrizierte Wahrheit. Über die Unlust der Medien zur Regierungskritik, Teil II,
in: Trumpf Buur Zitig, Mai 2007

Rezension von Aymo Brunetti: Volkswirtschaftslehre – Eine Einführung für die Schweiz, h.e.p. Verlag/Ott Verlag, Bern 2006
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 6, Juni 2007, S. 71

Unternehmergeist, Eliten und Bildungsinvestitionen, Kolumne Liberalismus,
in: Baselbieter Post, Offizielles Organ der FDP Baselland, Nr. 3/August 2007

Zum Steuerdisput mit der EU,
in: Finanz und Wirtschaft, Nr. 63, vom 15. August 2007, S. 1

Interview, Serie Reformdebatte (9): «Nur die passende Lösung überlebt». Elisabeth Rizzi sprach mit Robert Nef,
in: Handelszeitung, 29. August 2007, S. 9

Die marxistische Vision von einem Reich der Freiheit,
in: „Eigentümlichfrei“, September 2007

Beitrag in: Platen Heinz-Peter (Hrsg.), Sozialwissenschaftliche Studien, Sek. II, Abdruck des Artikels zum Thema „Bürgergeld“, Neue Zürcher Zeitung 20.11.2004

Gegen den Richterstaat. Eine Kritik am exekutiv-richterlichen Komplex, Kommentar,
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 7/8, Juli/August 2007, S. 5 und abgedruckt

in: Schweizerzeit, 29. Jahrgang, Nr. 27, 2. November 2007, S.1f.

Freiheit – Widerstand und Gemeinschaft,
in: 6 Essays über unsere 3 Säulen Freiheit, Demokratie, Menschenwürde, Schriftenreihe Pro Libertate, Nr. 20, August 2007, S. 3-6.

Eine Bibliothek der Freiheit, Kolumne Liberalismus,
in: Baselbieter Post, Offizielles Organ der FDP Baselland, Nr. 4/21. September 2007, S. 7

Staaten in der Schuldenfalle, Dossierauftakt,
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 9/10, September/Oktober 2007, S. 13

Editorial: Knappes Wasser
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 11, November 2007, S. 2

Päpstliche Denkanstösse, Kommentar,
in: Schweizer Monatshefte, 87. Jahr, Heft 11, November 2007, S. 5f.

Wie nachhaltig ist Zwang?
in: Reflexion, Thema: Ist Umverteilung nachhaltig? 4 2007, S. 12 ff.

Unternehmen und Unterlassen. Von der bleibenden und zunehmenden Attraktivität des Schumpeter’schen Unternehmergeists,
in: Tagungsbericht zum Kolloquium des Liberalen Instituts zum Thema Unternehmergeist/Unternehmertum in Anknüpfung an Joseph Schumpeter, Zürich 2007, S. 28.ff

Privateigentum – eine Säule liberaler Politik, Kolumne Liberalismus,
in: Baselbieter Post, Offizielles Organ der FDP Baselland, Nr. 5/26.November 2007,
S. 7

„Local Government, Direct Democracy and Tax Competition in Switzerland“
in: Eung Kyuk Park/Walter Klitz (ed.), Good Local Autonomy and Governance, Center for Local Autonomy, Friedrich Naumann Foundation, Seoul 2007

Freiheit hat Vorrang,
in: liberal, Vierteljahreshefte für Politik und Kultur, 49. Jahrgang, Dezember 2007,
S. 7-9

Nachhaltig liberal
In: Baselbieter Post, Offizielles Organ der FDP Baselland Nr. 6, Dezember 2007, S. 7

2008

Rezension von Matthias Ackeret „Das Bloche-Pprinzip“, Schaffhausen 2007,
in: Eigentümlichfrei, Nr.78, Dez./ Jan. 2008, S. 56

Zehn liberale Gebote,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 958, Januar 2008, S. 7

Feindbild Neoliberalismus
in: Schweizer Monatshefte, Heft 958, Januar 2008, S. 26 f.

„Skepsis gegenüber jeder Macht“ – „Kraft aus der Anti-Position“, Streitgespräch zwischen Georg Kohler und Robert Nef, moderiert von Tobias Gafafer und Rudolf Burger
in: Der Bund, 2.Februar 2008, S. 2 -3

Subsidiarität und Non-Zentralität,
LI-Paper, Februar 2008.

Regeneration durch Wettbewerb,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 959, Februar 2008, S. 26 f.

Interview, „Freiheit ist besser“
in: Südtiroler Wochenmagazin, 14. Februar 2008.

Liberalismus und Sozialdemokratie, Leserbrief,
in: Neue Zürcher Zeitung 28. Februar 2008

Bürgerschaftliches Engagement in der Schweiz und in Europa, Maecenata Institut, Opusculum Nr. 27, April 2008, S. 23 -28
Auch: LI-Paper, März 2008.

Einbürgerung als Zuwahl
Ein Gutachten
LI-Paper, März 2008

Staatsuniversitäten: Regeneration durch Wettbewerb,
LI-Paper, April 2008.

Rezension von Fulvio Pelli (Hrsg.) „37 Gründe, liberal zu sein“,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 960, April 2008

Einbürgerung als Zuwahl (Volk und Recht bei Einbürgerungen), Leserbrief,
in: Neue Zürcher Zeitung 8. Mai 2008, S. 21

Mehr als eine Frage des Prinzips, Leserbrief
in: Finanz und Wirtschaft, 24.Mai 2008, S.27

Appenzellerland – klein und erfolgreich, Dossierauftakt
in: Schweizer Monatshefte, Heft 961, Mai 2008, S. 17

Zusammen mit Marianne Kleiner, Interview, «Wir haben einen Sympathiebonus»
in: Schweizer Monatshefte Heft 961, Mai 2008, S. 17

Das «Häämetli» als Urzelle der Gemeinschaft,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 961, Mai 2008, S. 38

Zusammen mit Bernhard Ruetz, Starkes Stück, Wie der jüdische US-Offizier Edward A. Tenenbaum vor 60 Jahren den Deutschen zur D-Mark verhalf,
in: Jüdische Allgemeine, Nr. 25/08 vom 19. Juni 2008, S. 11

Der Wohlfahrtsstaat: Engpass oder Sackgasse?,
LI-Paper, Juli 2008.

Den Volksbeauftragten auf die Finger klopfen, Leserbrief,
in: Neue Zürcher Zeitung vom 12./13.Juli 2008, S.19

Staatliche Umverteilung ist unsozial,
in: Tages-Anzeiger vom 21.Juli 2008, S.7

Welche Partei ist liberal?,
in: Finanz und Wirtschaft, 30.Juli 2008

Kultur ist Sache der Kultur,
in: swissfuture, Magazin für Zukunftsmonitoring, 02/08.

Mehrheitsprinzip: Appenzell ist die Alternative zu Athen,
in: Die Welt, 15. August 2008.

Die FDP zwischen Etatismus und Liberalismus,
in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 189 vom 19. August 2008, S. 17

Das subversive Potential der Familie,
Blogs, Rede & Widerrede,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 963, August 2008, S. 6

Berufsbildung nicht dem Staat überlassen. Die Lehrstellensteuer ist ein beispielhaftes Symptom der Interventionsspirale,
in: Finanz und Wirtschaft, 20.September 2008

Rezension von „Die Schweiz als Sonderfall“, von Paul Widmer,
in: eigentümlichfrei, Nr.85, September 2008, S. 55

Freisinn: Liberal und populär geht nicht,
in: Das Magazin, 38, 19. September 2008

Bedroht das Mehrheitsprinzip die Freiheit?, Eine Anklage und eine Verteidigung,
Vorlesung anlässlich der Verleihung der Hayek Medaille, Freiburg i.Br., 28. Juni 2008, gekürzt und redigiert
in: Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur, STAB Rundbrief Nr.161, Zürich September 2008.

Nothilfe an die Opfer, nicht an die Täter
Statement zu Staatshilfe USA
in: Weltwoche 40/08, S. 38

Das Mehrheitsprinzip und die Freiheit,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 964, September/Oktober 2008, S. 58ff.

Skepsis gegenüber einer allgemeinen Schulpflicht ab 4 Jahren,
LI-Paper, September 2008.

Skepsis gegenüber einer allgemeinen Schulpflicht ab vier Jahren,
in: Neue Zürcher Zeitung, 7. Oktober 2008, S. 17

Soll Völkerrecht Landesrecht brechen?,
Gutachten, Dezember 2008
Publiziert 2009 in: Schweizer Monatshefte, Juni 2009

Kaputtgefördert oder untersubventioniert? Eine Diskussion über die Bedeutung von Geld, und Freiräumen für Kulturschaffende
Zusammen mit Hans-Joachim Müller und Ernst Hefti,
in: Gazetta ProLittteris Nr 43, S. 31 – 33

Was läuft falsch in der Europäischen Union,
LI-Paper, November 2008.

Mehr Staat – weniger Familie
in: St. Galler Tagblatt, 14. November 2008.

Rezension von „Die Schweiz als Sonderfall“, von Paul Widmer,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 965, November 2008, S. 64 f.

Wo finden sich demokratische, freiheitliche und bewahrende Kräfte?,
in: Die Familie im Griff von HarmoS Bürokraten, Rudolf Schmidheiny, Pro Libertate 21. November 2008, S, 25. f.

Europa muss sich neu definieren,
in: Die News, Dezember/Januar 2008/2009

2009

Von der Not der Worte und vom Trost der Musik,
in: Bach-Anthologie 2007, Reflexionen zu den Kantatentexten BWV 33, 36, 38, 48, 132, 159, 172,182, 185, Michael Wirth (Hrsg.), J.S. Bach-Stiftung, NZZ Verlag, Zürich 2009, S. 157 ff.

Das subversive Potential der Familie, Blogs, Rede & Widerrede
in: Schweizer Monatshefte Heft 966, Dezember/ Januar 2009, S.

Rezension von Franz Muheim, Die Schweiz im 21.Jahrhundert,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 966, Dezember 2008/Januar 2009, S. 65

Ein guter Deal zwischen Staat und Wirtschaft? Der neue Korporatismus als Lösung und als Problem,
in: Neue Zürcher Zeitung vom 27. Januar 2009, S.

Liberalismus als Kritik des kollektiven Zwangs, Vorwort
in: Jahresbericht des Liberalen Instituts 2008/2009, Zürich

Rechtschreibung: zurück zur Vernunft, Rede und Widerrede,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 967, Februar 2009; S. 3

Der Eid im Spannungsfeld von Politik und Religion,
STAB Rundbrief Nr. 162, Februar 2009,
in: www.stab-ch.org

auch als Rezension Arthur Eugster, Der Eid mit spezieller Berücksichtigung des appenzellischen Landsgemeinde-Eides,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 968, März/April 2009, S. 64 – 66

Keine Steuer ohne Gesetz
in: Finanz und Wirtschaft vom 7. Februar 2009, S. 1

Europa muss sich neu definieren,
in: Die News. Standpunkte der Arbeitsgemeinschaft selbständiger Unternehmer Baden-Württemberg/ Bayern, 1_2 2009, S. 017

Der Staat soll sich heraushalten, Interview durch Urs Zurlinden,
in: Südostschweiz am Sonntag, 29. März

Behördliches Besserwissen,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 968, März/April 2009, S. 27 – 28

Eduard Stäuble, ein grosser Publizist, Nachruf
in: St. Galler Tagblatt, vom 6. April 2009, S. 23

Der Markt ist älter als der Staat
in: Finanz und Wirtschaft, vom 25. April 2009, S. 1

Soll Völkerrecht Landesrecht brechen?
in: Schweizer Monatshefte, Sonderthema 4, Mai/Juni 2009, S. 3 – 20

Gemeinsam mit Woldemar Muischneek, Konkordanz durch Konkurrenz,
in: Schweizer Monatshefte, Heft 970, Juli 2009, S. 13

Ökologie zwischen Kapitalismus und Staatsgläubigkeit,
in: Christian Hoffmann und Pierre Bessard (Hrsg.), Natürliche Verbündete, Marktwirtschaft und Umweltschutz, Liberales Institut, Zürich 2009, S. 157 – 169

Against the Primacy of Politics – Against the Overestimation of the Majority Principle,
in: Property, Freedom, Society, Essays in Honor of Hans-Hermann Hoppe, ed. by Jörg Guido Hülsmann and Stephan Kinsella, Ludwig von Mises Institute, Auburn 2009, p. 263 -268

Die schrittweise Entmündigung der Eltern,
in: Schweizer Monatshefte Heft 971, August/September 2009, S. 8

Vorrang für das Völkerrecht?
in: Finanz und Wirtschaft vom 15. August 2009, S. 1

Mehr Markt wagen, Die Gefahren von Staatshilfe und Regulierung,
in: Aus Schaden klug? Ursachen der Finanzkrise und notwendige Lehren
Christian Hoffmann und Pierre Bessard, Hrsg., Liberales Institut, Zürich 2009, S. 129 – 135

Für eine Volkswahl des Bundesrates en bloc,
in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 226 vom 30. September 2009, S. 23

Wie die Saat, so die Ernte, Lernkultur für eine zukünftige Pflegeausbildung,
in: Schule für Gesundheits- und Krankenpflege am Ostschweizer Kinderspital, Jubiläum 2009, St. Gallen 2009, S. 15 – 18

Wie liberal ist die deutsche FDP?
in: „Weltwoche“, Nummer 430, 1. Oktober 2009, S. 37

Völkerrecht – mit Vorbehalt,
in: Schweizer Monatshefte Heft 972, Oktober 2009, S. 12

Kleinheit als Wettbewerbsvorteil
in: Schweizer Monatshefte Heft 972, Oktober 2009, S. 36 f

Diplomatie, Treue zum Land und zu sich selbst,
in: Dokumentation zur Ehrung von Carlo Jagmetti, Schrift Nr. 5 der Stiftung Freiheit und Verantwortung, Altdorf 2009, S. 25

Lissabon birgt mehr Zündstoff als Kitt,
in: Finanz und Wirtschaft, Nr. 93 vom 28. November 2009, S. 38

Rücksicht auf das grosse Ganze, Zu Schillers 250. Geburtstag,
STAB- Rundbrief Nr. 165, November 2009,
in: www.stab-ch.org

Friedrich Schiller – Dichter der Freiheit,
in: liberal, Vierteljahreshefte für Politik und Kultur, 51. Jg., November 2009, S. 65 – 67

Landesverteidigung als globalisierbare Strategie
in: Schweizer Monatshefte, Heft 974, Dezember 2009, S.

Gemeinsam mit Ferruccio Ferroni, Pierre Bessard, Fred Singer, Gerd-Rainer Weber Zwischenruf: Die Klimakatastrophe findet nicht statt
in: www.hayek.de

Gemeindeautonomie, direkte Demokratie und Steuerwettbewerb in der Schweiz, Reihe Position Liberal Nr. 87 , Friedrich-Naumann Stiftung für die Freiheit Berlin, 2009
auch in englischer Sprache unter dem Titel:
Non Centralism – The Swiss Experiment, Occasional Papers Nr. 87 bei der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Berlin 2009
Interview von Steffen Hentrich, Ein Experiment mit Vorbildwirkung

Die drei Ebenen ethischen Verhaltens, Begrüssung zur Preisverleihung der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur an Gerhard Schwarz und René Scheu,
in: Nr. 46 der STAB-Schriftenreihe, Zürich, Dezember 2009, S. 5 – 8

2010

Die Grenzen der Freiheit,
in: Die Politik, CVP Schweiz, Ausgabe 1/2010, Bern 2010, S. 14

Begrenzung der Demokratie durch Begrenzung der Politik,
in: Neue Zürcher Zeitung Nr. 9, vom 13. Januar 2010, auch als LI Paper Januar 2010

Die drei Ebenen der Ethik,
in: St. Galler Tagblatt vom 7.Januar 2010, S. 2

Gemeindeautonomie, direkte Demokratie und Steuerwettbewerb in der Schweiz,
in: Jürgen Elsässer / Matthias Erne (Hrsg.): Erfolgsmodell Schweiz, Verlag Kai Homilius, Berlin 2010, S. 45 ff

Zum Andenken an Eduard Stäuble,
in: Gedenkschrift Eduard Stäuble, Thal 2010, Vetter Druck, S. 13 – 20

Bären gegen Imker,
in: Finanz und Wirtschaft vom 10. Februar, S. 1

Freiheit, Grenzenlosigkeit und Selbstbeschränkung, Der Fliegende Robert schreibt an Christophorus Frei,
in: Liber Amicorum für Christoph Frei, Privatdruck, S. 32

Grosse, gute, anonyme Gesellschaft,
in: Schweizer Monatshefte 976, März 2010, S. 36 f.

Die FDP hat eine Zukunft,
in: Finanz und Wirtschaft vom 27. März 2010, S.1

Trotz allem mehr Liberalismus wagen,
in: Schaffhauser Nachrichten, 30. April 2010, S. 2

Nutzen der Ungleichheit,
in: Finanz und Wirtschaft vom 12. Juni 2010, S. 1

Geschichte und Freiheit, Vorwort zum Lord Acton Brevier von Alexander Dörrbecker, in: Meisterdenker der Freiheitsphilosophie, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2010, S. 10 ff.

Vereinheitlichung und Vielfalt,
in:„Schweizerzeit“-Schriftenreihe Nr. 53, Flaach, April 2010, S. 24 – 26

Ein MEGA-Komplex beherrscht das Verhältnis von Staat und Medien,
in: Denkbar, Juni 2010

Grenzen der Souveränität
in: Finanz und Wirtschaft“ vom 8. September 2010, S. 1

Zurück zu den Prinzipien!, Mehr Universalismus, weniger Bilateralismus,
in: Schweizer Monatshefte 980, September/Oktober 2010, S. 20 f.

Hilfe zur Selbsthilfe, Einleitungsreferat zur Preisverleihung der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur an die „Schweizer Berghilfe“, Zürich,
in: STAB Schriftenreihe Nr. 47, Zürich 2010, S. 5ff.

Wider den säkularen Zeitgeist, Über christlichen Fundamentalismus und politischen Opportunismus,
in: Schweizer Monatshefte 981, November 2010, S. 37 f.

Familienunternehmen und Bildung, Vortragsveranstaltung der Bank Wegelin & Co,
Zürich, publiziert als LI Paper, November 2010, www.libinst.ch

Zum Wohl des Kindes,
in: Mitenand im Oberfeld, Geschichte, Menschen, Themen,
Zum 100-jährigen Jubiläum des Heims Im Oberfeld, Marbach 2010, S.

Gleicher Text: Zum Wohl des Kindes, Rundbrief der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur Nr. 166, Zürich 2010

Kirche und Staat, Mitgliederbrief des Vereins „Gesellschaft und Kirche wohin?“ 2010/239, Lachen 2010

Familienunternehmen und Bildung, Vortragsveranstaltung der Bank Wegelin & Co, Zürich, publiziert als LI Paper, November 2010, www.libinst.ch

Anche und christiano practicante può essere und autentico liberale?,
in: Corriere del Ticino, Sabato 4 Dicembre, Commenti & opinioni

Anton Krättli – ein Nachruf, zusammen mit Michael Wirth,
in: Schweizer Monatshefte 982, Dezember 2010, S. 66.

2011

L’offensive de Wilhelm Röpke contre l’Etat paternaliste
in: Le Temps, Opinions, mardi11 janvier 2011

Kann ein bekennender Christ liberal sein? Rundbrief Nr. 169 der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur (STAB), März 2011

Ethik jenseits von Zwang
In: Neue Zürcher Zeitung vom 11. April 2011

Gold, Geld und Glück
in: Der Liberalismus, eine zeitlose Idee, Festschrift für Gerhard Schwarz zum 60. Geburtstag, Hrsg. von Gerd Habermann und Marcel Studer, Olzog, München 2011, S. 223 – 230

Grenzen staatlicher Souveränität
in: Stadtstaat – Utopie oder realistisches Modell?, Hrsg. Von Konrad Hummler und Franz Jaeger, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2011, S. 143-158

Nachhaltigkeit und Freiheitsverträglichkeit
in: Schweizerische Zeitschrift für Forstwesen, 8/2011, S. 254 – 257

Ein Sozialphilosoph mit transdisziplinärem Überblick und säkularem Weitblick
in: Das Ringen um die Freiheit. Hayeks Verfassung der Freiheit nach 50 Jahren, Hrsg. Von Gerhard Schwarz und Michael Wohlgemuth, Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2011, S.

Etatismus ist weder fortschrittlich noch nachhaltig
in: Liberales Institut, Vorwort zum Bericht Liberales Institut 2010/2011, Zürich 2011, S. 4 – 5

Geleitwort
in: Richard Stüdi, Der Wohlfahrtsstaat wird platzen, Th. Gut-Verlag, Stäfa 2011, S. 8 -10

Der geordnete Rückzug aus dem Wohlfahrtsstaat
in: Sackgasse Sozialstaat: Alternativen zu einem Irrweg,
Hrsg. Christian Hoffmann und Pierre Bessard, Edition Liberales Institut, Zürich 2011, S.185 – 209

Stopp der Umverteilung
in: Finanz und Wirtschaft, 12. Oktober 2011, S. 1

Gallus und der Bär
Wiederabdruck aus Gallusstadt 1983, St. Gallen 1982
in: Studies on Marriage, Family, Society, /Ehe Familie und Gesellschaft, Hrsg. Von Jerzy Kulaczkowski und Raphael Baer, Verlag Bär, Niederuzwil, 2011, S. 189 – 200

Gallus und der Bär
Wiederabdruck aus Gallusstadt 1983, St. Gallen 1982
In: Sankt Gallus, Hrsg. Raphael Baer, Verlag Bär, Niedruzwil, 2011, S…..

Einleitung, Eine Deutung des Lilienberg-Symbols,
in: Dokumentation zur Ehrung von Walter Reist, Schrift 8 der Stiftung Freiheit und Verantwortung, S.7 – 11

Kirche und Staat, Markt und Moral
in: Studies on Marriage, Family, Society, /Ehe Familie und Gesellschaft, Hrsg. Von Jerzy Kulaczkowski und Raphael Baer, Verlag Bär, Niederuzwil, 2011, S. 689 – 703

Warum die FDP verliert
in: Handelszeitung Nr. 43, vom 27. Oktober 2011, S. 7

Die Liberalen und ihre falschen Freunde
in: Neue Zürcher Zeitung vom 1. Nov. 2011, S.

Liberty, Diversity and Subsidiarity, Contending with triplets, Telders Lecture in the Nicolai Church in Utrecht, 48 p., Den Haag 2011

Fünf vor Zwölf
Interview zur nachhaltigen Ressourcennutzung,
in: Politik, November 2011

Peter von Matt, ein literarischer Menschenerzieher,
Begrüssung zur Preisverleihung des Jahrespreises der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur, Zürich 2011
in: STAB- Schriftenreihe Nr. 48

Freiheitliche Geistesgrössen des 20.Jahrhunderts
in: Dem Schweizer Liberalismus auf der Spur/ Sur les traces du libéralisme suisse, Edition Liberales Institut, Zürich 2011
S. 29 – 42

2012

Adolf Gasser (1903 – 1985), ein Basler Historiker als Vorkämpfer für die Gemeindefreiheit
in: BaZ vom 2. Januar 2012

Der Eid im Spannungsfeld von Politik und Religion,
Wiederabdruck des STAB Rundbrief Nr. 162, Februar 2009,
in: Pro Libertate Mitteilungen, 1/12, S. 4 – 5

Ein liberaler Antiintellektueller, Nachruf für Roland Baader
in: NZZ Nr. 11, vom 14.Januar 2012, S. 31

Freund der Freiheit – Zum Tod con Roland Baader
in: Schweizer Monat, Februar 2012, S.

Roland Baader und die Wissenschaft: Die Poesie des Schwerts (Nachruf)
in: „eigentümlichfrei“, Heft 120, März 2012, S. 24 – 27

Homo Philanthropicus, Wie aus Verdientem Verdienste werden
in: Sarasin, Unsere Bank Portrait 2011, Basel 2012, S. 14 – 15

Meinungsvielfalt, Medienvielfalt und Medienqualität, MedienVielfalt Holding AG, Zug 2012

Kirche und Staat – gegeneinander, nebeneinander, füreinander?, Mitgliederbrief des Vereins „Gesellschaft und Kirche wohin?“ 2012/244, Lachen 2012

Leserbrief zu Georg Kohler, Der grosse Verrat,
in: Das Magazin, Nr. 11, 17. 3. 23. 3.

«Es war ein Wunschkind», Die Entwicklung des Kinderschutzzentrums St. Gallen
in: Fokus, Hauszeitung der Stiftung Ostschweizer Kinderspital, Nr. 2, 2012, S. 5 – 7

10 Jahre Kinderschutzzenztum St. Gallen
in: Jahresbericht Ostschweizer Kinderspital 2011, St. Gallen, 2012

Freiheit und Familie
in: St. Galler Tagblatt vom 21. April 2012, S. 2

Kein Grund zur Resignation
in: www.misesde.org, 10. Mai 2012

Der Staat ist um des Einzelnen willen da
in: NZZ vom 5. Juni 2012

Freie Schulwahl, ein zentrales liberales Anliegen, Leserzuschrift
in: NZZ vom 11. Juni 2012, S. 14

Die Familie, Konflikt und Versöhnung
in: Mut, Nr. 536, Juni/Juli 2012, S. 79 – 83

Europäische Krankheit: Rettet die Bildung vor dem Staatsversagen!
in: eigentümlich frei Nr. 125, Aug/Sep 2012, S. 12-13

Staatskonkurs als Chance?
in: Finanz und Wirtschaft vom 9. Okt. 2012

Souveränität und Staatsglaube
in: Neue Zürcher Zeitung vom 26. November 2012, S. 21

La question européenne à l’aune de l’individu plutôt que de l’Etat
(Franz. Übersetzung des NZZ Artikels vom 26. November)
in: Le Temps vom 30. November 2012, p. 16

Erzwungene Einfalt zerstört spontane Vielfalt
Interview Marquart, Ludwig von Mises Institut Deutschland
in: www.misesde.org, 1. November 2012

Begrüssung zur Preisverleihung des Jahrespreises der Stiftung für Abendländische Ethik und Kultur an Giovanni Netzer, Zürich 2012
in: STAB- Schriftenreihe Nr. 50, S.3 – 5

Direkte Demokratie und Liberalismus, Non-Zentralismus und Mehrheitsprinzip,
Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit, Position Liberal, Potsdam 2012

2013

Meinungsvielfalt, Medienvielfalt und Medienqualität, Mitgliederbrief des Vereins „Gesellschaft und Kirche wohin?“ Lachen 2013

Die Erbschaftssteuer als schädlicher Eingriff in wirtschaftliche und soziale Lern- und Entwicklungsprozesse
in: Nachteil Erbschaftssteuer, Pierre Bessard (Hrsg.) Edition Liberales Institut, Zürich 2013, S. 97 – 124

Gegen die staatliche Kaputtförderung der Familie!
in: etwasanderekritik in Gewusst!?!, Freitag 15.Februar

Wo stehen die Medien? Meinungsvielfalt, Medienvielfalt und Medienqualität, Interview
in: Schweizer Freisinn, Nr. 2/ 2013, S. 11

Verhängnisvolle Entwicklung,
Der Strassburger Gerichtshof und sein fragwürdiges Urteil,
in: St. Galler Tagblatt vom 4. Mai 2013, S. 2

Familienpolitischer Sündenfall,
in: Neue Zürcher Zeitung vom 8. Mai, S 31

Jahresbericht Kinderschutzzentrum am Ostschweizer Kinderspital
in: Jahresbericht Ostschweizer Kinderspital 2012, St, Gallen 2013

Ein Tanz ums goldene Kalb – neu gedeutet
in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 26. Mai 2013, Nr. 21, S. 28

Nonzentralismus und Sezession
in: Schweizer Monat, Juli 2013, S.

Fragebogen: Schiller und Goethe an Risotto ai funghi
in: „Eigentümlich frei“, Oktober 2013, S. 74
Fragebogen

Neidökonomie
in: Finanz und Wirtschaft vom 8. November 2013, S.3

Neidökonomie
Economie d‘envie
(Franz. Übersetzung des FuW-Artikels vom 8. November)
in: Le Temps vom 10. Nov. 2013

Der Staat ist um des einzelnen willen da,
Abdruck des NZZ-Artikels vom 5. Juni 2012
in: Volksherrschaft – Wunsch und Wirklichkeit, Uwe Justus Wenzel (Hrsg.), Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2014, S. 85 – 89

Unterwegs zur Bildung,
in: Neue Zürcher Zeitung vom 12. Dezember 2013, S. 23

Robert Nef, Staat, Unwissenheit
Gemeindeautonomie, direkte Demokratie und Steuerwettbewerb in der Schweiz” Liberales Institut Potsdam, Position Liberal Nr. 87

Non Centralism – The Swiss Experiment, Occasional Papers Nr. 87, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit .
Deutsche Version: PositionLiberal 86

Englische Version:
Occasional Papers Nr. 86
“Non Centralism – The Swiss Experiment…” by Robert Nef
Download (PDF)

2014

“Die europäische Politik sollte jede Tendenz zur imperialen und bürokratischen Großorganisation vermeiden
in: ”Interview mit dem “Ludwig von Mises Institut Deutschland”. Januar 2014

Vielfalt statt Einfalt als liberales Motto
in: NZZ vom 24. Januar 2014, S. 20

Der Staat ist um des einzelnen willen da,
Abdruck des NZZ-Artikels vom 5. Juni 2012
in: Volksherrschaft – Wunsch und Wirklichkeit, Uwe Justus Wenzel (Hrsg.), Verlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 2014, S. 85 – 89

Grenzen staatlicher Bildungssteuerung
Vortrag an der Konferenz der „Stiftung für die Freiheit“ zum Thema Geldfragen und Geistfragen in Hamburg, 22. November 2013
in: Die Zürcherin, Februar 2014

Een Zwsitserse kijk op de Europese Unie,
in: Liberaal Reveil, Den Haag, Maart 2014, S. 30 – 36

Einheimische Talente Fördern
Leserzuschrift betreffend Nationalrat Jositsch
in: NZZ vom 23. Juni 2014, S. 14

Der Mensch als Lebensunternehmer
in: MUT Nr. 558, Juli/August 2014, S. 343 – 41

Wohlfahrtsstaat – der „nackte“ Kaiser
Erweiterte und ergänzte Version eines Beitrags auf der Webseite der Hayek Gesellschaft
in: Hayek Feder Nr. 2, Juli 2014, Hayek Club, Zürich, S. 4

Jahresbericht Kinderschutzzentrum am Ostschweizer Kinderspital
in: Jahresbericht Ostschweizer Kinderspital 2013, St, Gallen 2014

Wohlstand und Reichtum
in: NZZ vom 22. Juli, S. 14.

Die Gefahren von „Big data“
in: Finanz und Wirtschaft, 22. Juli 2014

Das Geburtsgebrechen der EU
in: Basler Zeitung, 25. Juli, S. 9

Völkerrecht ist zu beachten
in: Neue Zürcher Zeitung vom 2. September 2014

Eine Schweizer Sicht auf die EU
Een Zwsitserse kijk op de Europese Unie, S. 30 – 36). Liberaal Reveil, Den Haag, Maart 2014, Deutsche Originalfassung leicht gekürzt,
http://blog.openeuropeberlin.de/2014/05/eine-schweizer -sicht-auf-die-eu-von.html

Was Europa soll – und was nicht
In: Finanz und Wirtschaft“, 9. Oktober 2014

Gefährliche Vereinfachung, Mythos Gold
in: Weltwoche, 47, vom 20. November 2014, S. 34

Freiheit und Menschenrechte
STAB Rundbrief Nr. 180, Dezember 2014,
abgedruckt in: MUT Mai 2015, S. 58 – 63

What remains of Hayek’s critique of „social justice“? Twenty propositions
in: Elgar Companion to Hayekian economics, Ed. by Roger W. Garrison/ Norman Barry, Edward Elgar, Cheltenham UK, Northampton, MA, USA, p. 364 – 379

2015

Staatskonkurs als Chance
in: Finanz und Wirtschaft, 10.02.2015

Was bleibt von Hayeks Kritik an der «sozialen Gerechtigkeit»?
Deutsche Fassung des Beitrags in Roger W. Garrison/Norman Barry, Elgar Companion to Hayekian economics, 2014,
in: Hayek Feder Nr. 4, März 2015, S. 2-10

Familie und Staat
Rundbrief STAB Nr.181, März 2015

Für eine freie Entfaltung der Kultur
in Neue Zürcher zeitung vom 17. 03. 2015

Weder die Freiheit noch der Markt sind Mythen, Eine Entgegnung auf Christoph Quarch,
in: St. Galler Tagblatt vom 24. Februar 2015, S. 2

Jahresbericht Kinderschutzzentrum am Ostschweizer Kinderspital,
in: Jahresbericht Ostschweizer Kinderspital 20143, St. Gallen 2015

Erbschaftssteuer schadet allen
in: Finanz und Wirtschaft, 7. Apr. 2015

Die geraubte Beute soll zurück in den Kanton Aargau,
Aargauer Kulturgüterstreit 2015
in: Aargauer Zeitung, 12. Mai 2015

Was verstehen Sie unter dem Begriff “Freiheit“ und welche Bedeutung hat er in ihrem Leben? Edit Seidl (Hrsg.) „Freiheit, Mythos und Realität“, NZZ-Verlag, Zürich 2015, S. 37

Vertrauen in das Individuum: Das Subsidiaritätsprinzip wieder auf die Füße stellen
Eine Replik auf Jörg Guido Hülsmanns Kritik
in: Eigentümlichfrei, 18. Mai 2015

Freiheit und Menschenrechte
in: MUT Nr. 567, Mai 2015, S. 58 – 63

Die FDP und die Verlockungen der Mitte,
in: Neue Zürcher Zeitung vom 26. Mai 2015

Wohlstand und Reichtum,
in: Neue Zürcher Zeitung vom 22. Juli.2014

Weder Neid noch Vaterlandsparolen,
in: Finanz und Wirtschaft, 1. Sept 2015, S. 3

Identität Schweiz„1315. 1515 und 1815, Einleitung, Pro Libertate, Zollikofen 2015, S. 6-14

Ergänzte und überarbeitete Version: Schweizer Geschichte – Mythen und Fakten, 1315, 1515, 1815: Marksteine einer gemeinsamen Erinnerungskultur, Stiftung Freiheit & Verantwortung, Lachen 2015

Local Autonomy and Subsidiarity as Prerequisites for the Proper Functioning of Direct Democracy,
in: Konrad Hummler / Alberto Mingardi, Europe, Switzerland and the Future of Freedom, Essays in Honour of Tito Tettamanti, Torino 2015, p. 319 – 340

Ein freier Mensch?
in: FAZ vom 4. November 2015, Nr. 256, S. 3

Subsidiarity. An ambivalent principle
in: Balancing Competences, Charlotte Lockefeer – Maas (Ed.), elf, European Liberal Forum, Brussels, p. 23 – 39

Hilfe macht abhängig – Die Macht staatlicher Förderer und Helfer
in: Hayek Feder Oktober 2015, S. 14 – 17

Staatsmacht und Wirtschaftsmacht
in: Die Zürcherin, 04.12.2015

Frauendiskriminierung hinterfragt
in: Neue Zürcher Zeitung vom 18. Dezember, 2015, S. 10

Mein Bekenntnis zur Freiheit
Zwang zerstört Freiwilligkeit – eine Handvoll grundsätzlicher Gedanken,
in: Schweizer Monat, Online-Ausgabe, Dezember 2015.

2016

Intimer Kenner des Arbeitsmarktes, Leserzuschrift zu Beat Kappeler
in: NZZa S vom 31. Jan. 2016, S. 26 – 27

Die Macht der Verführung, Schädliche Manipulation und gute Motivation,
in: Basler Zeitung, vom 10. Februar 2016, S. 15 und 7. März 2016, S. 4

Vom Widersinn «sozialer Freiheit»
Zu Axel Honeth „Die Idee des Sozialismus, Versuch einer Aktualisierung
in: NZZ vom 11 Februar.2016, S.

Was heisst heute «progressiv», was «konservativ»?
Für einen liberalen Wertkonservatismus
in: NZZ Gastkommentar, 19. März 2016

Zur Ethik des Zitierens,
in: STAB- Rundbrief Nr. 185, vervielfältigt, Zürich, März/April 2016

Die sogenannte Flüchtlingskrise
in: Finanz und Wirtschaft vom 13. April 2016

Mehr Efta, weniger EU
in: Finanz und Wirtschaft, 29. Juni 2016, S. 3

Zur sogenannten Flüchtlingskrise: Es geht um die Verfasstheit Europas,
in: Eigentümlichfrei 164, Juli August 2016, S. 36 ff.

Weniger Steuergelder für die Bildung? Leserzuschrift
in: NZZ vom 22. Juni 2016, S.9

Einspruch: Bessere Alternative, Internationale Gerichte greifen in die Freiheit der Schweiz ein,
in: Weltwoche vom 23. Sept 2016

Einseitige Populismusschelte,
in: Finanz und Wirtschaft vom 14. Okt. 2016

Sozialstaat und Personenfreizügigkeit
in: Finanz und Wirtschaft vom 1. Nov. 2016

Freiwilliges Engagement als Eckpfeiler einer liberalen Gesellschaft,
in: STAB Rundbrief Nr. 188, vervielfältigt, Zürich, Dezember 2016

Roland Baader-Auszeichnung 2016 (ef-TV)„Freude und Freundschaft bringen Frieden“, Vortrag von Robert Nef, 03. August 2016

Erkennen und Bekennen
in: STAB-Schriftenreihe Nr. 53, Zürich 2016, S. 5 – 8

2017

Tauschkultur statt Zwangssystem: Der Markt als Schule ohne Lehrer, Vorlesung anlässlich der Hayek-Tage 2016 in Heidelberg,
in: Ordo, Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft 2016, Bd. 67, Berlin 2016, S. 421 – 435

Wider die Staatsvergottung
in: Hayek Feder Nr. 9, März 2017, S. 14 -17

auch als LI-Paper September 2017

Echte Reform der AHV statt Flickwerk
in: Finanz und Wirtschaft, vom 24. März 2017

Humor als Mittel der Machtentlarvung, Plädoyer für „kreative Dissidenz“
in: eigentümlich frei Nr. 172, Mai 2017

Der Kapitalismus – warm oder kalt?
in: Finanz und Wirtschaft, vom 17. Mai 2017, S. 3

Das Privateigentum als Alternative zum bevormundenden Daseinsvorsorgestaat,
in: Sonderausgabe 100 Jahre Hauseigentümerverein des Kt. St. Gallen, St. Gallen, April 2017, S. 23 – 25

Primat der Politik. Ein religiöser, ökonomischer und historischer Irrtum. Plädoyer wider den Glauben an den Staat,
in: eigentümlich frei Nr. 173 vom Juni 2017, S. 56 – 59

Gesellschaft und Kirche: Wohin? Referat gehalten an der Generalversammlung des Vereins „Gesellschaft und Kirche wohin?“
Stiftung Freiheit &Verantwortung, Kriens 2017

Grenzen staatlicher Souveränität,
in: Konrad Hummler, Franz Jaeger (Hrsg.): Kleinstaat Schweiz. Progress Foundation, Zürich 2017, S. 259 – 279
Herrschaft und Widerstand: Aggression als Ursprung der Staatsmacht
in: eigentümlich frei Nr. 175, August/September 2017, Seite 44 – 45
Zaccaria Giacometti und Friedrich August von Hayek, Wie kompatibel ist der klassische Liberalismus mit der Demokratie?
in: Liberalismus und moderne Schweiz, René Roca, (Hg), Basel 2017, S. 107 – 126

Die staatliche Verschuldungsfalle,
in: CREDO XXV, 2017, LGT Journal der Vermögenskultur, Schaan 2017, S. 23 -26
auf Englisch:
Escaping the national dept trap, p. 23 – 26

Braucht der Freihandel Freihandelsabkommen?
In: iuf Berlin, https://iuf-berlin.com/2017/09/27/

Bundesgesetze und Völkerrecht, Leserbrief
in: NZZ vom 26. Oktober 2017, S. 9

Vorwort zu: Richard Wengle, Schweiz-EU, Das Rahmenabkommen als Stolperstein auf dem bilateralen Weg, Stämpfli Verlag Bern 2017

Grenzen staatlicher Bildungssteuerung, Rettet die Bildung vor dem Staatsversagen,
in: Markt für Bildung, Zürich 2017, S. 175 – 191

2018

Nachhaltigkeit ohne Zwang, Interview mit Bernhard Ruetz,
in: Ethisch, Nachhaltig, Erfolgreich, Ars Biographica, Humlikon 2018, S. 38 – 43

Wurzeln der EU- Skepsis
in: Finanz und Wirtschaft, 9. Januar 2018

Gerechtigkeit, Freiheit und Friede
in: NZZ vom 15. Januar 2018

Vom diskreten Charme der österreichischen Aufklärung:
in: In Loyalty to Liberty, Essays in Honour of Kurt R. Leube, , ed. by Hardy Bouillon, Triesen 2018, S. 137 – 152

No Billag: Abschied von den Zwangsgebühren
in: NZZ vom 1. Februar 2018

Wirtschaftsversagen, Staatsversagen
in: Finanz und Wirtschaft, vom 15. März 2018

Politisches darf nicht überbewertet werden,
in: NZZ vom 20. März 2018, S. 11

Plädoyer für eine rationale Sozialismuskritik,
in: eigentümlich frei Nr. 181, April 2018, S. 24- 25

Kultur, Politik und Wirtschaft
in: Finanz und Wirtschaft vom 2. Juli 2018

Ohne Haben kein Geben
in: NZZ vom 7. Juli 2018

Migrationspolitik ist nicht das Hauptproblem, Eine schweizerische Sicht auf die politische Lage in Deutschland
in: Die Bucht, 15. Juli 2018

Mehr Efta, weniger EU
in: Finanz und Wirtschaft, 26. 06. 2018

Der Bundesstaat startete mit leichtem Gepäck
in: Weltwoche Nr. 34 vom 23. August 2018, S. 28 -29

Das Scheitern aller Sozialismen,
in: Finanz und Wirtschaft, 28. 09 2018
in: Online_Hayek Gesellschaft Nov 2018

Friedrich August von Hayek: Die Entthronung der Politik
in: eigentümlichfrei Nov. 2018, Nr. 187, S. 44

2019

Geltung ist so wichtig wie Geld,
in: Finanz und Wirtschaft vom 17.01.2019, S.3

Allgemeine Wehrpflicht und Demokratie
in: Allgemeine Schweizer Militärzeitschrift, März 2019, S. 12 f

Miliz braucht mehr Markt,
in: Finanz und Wirtschaft vom 19. März, S. 3

Anthony de Jasay – Ein Nachruf. Wider die Anmassung des «Wir»
in: Schweizer Monat, April 2019, S. 39

Against the Primacy of Politics — Against the Overestimation of Majority Principle
in: Mises Wire, Ludwig von Mises Institute, 26. April 2019

Contra la primacía de la política: contra la sobreestimación del principio de mayoría,
in: Mises Wire, Ludwig von Mises Institute, 26. April 2019

Lernen statt streiken,
in: NZZ vom 27. April 2019

Zentralismus. Nicht der Euro, die Sozialunion ist das Problem,
in: eigentümlichfrei, Mai 2019, S. 34 – 35,

Forschungslücken bei der Gleichstellung,
in: Frankjordanblog, 06.06.2019

Es braucht keinen Konkordanzvertrag,
in: NZZ vom 18. Juni 2019, S. 9

Regieren als Dialog,
in: Finanz und Wirtschaft vom 02. 07. 2019, S. 3

Braucht der Freihandel Freihandelsabkommen?
in: Hayek-Feder Nr. 13, vom Juli 2019, S. 2 – 5, Abdruck von «Institut für Unternehmerische Freiheit Berlin», 2017 ( https://iuf-berlin.com/2017/09/27/braucht-der-freihandel-freihandelsabkommen/)

Freiheit – Widerstand und Gemeinschaft,
in: Central-blatt des Schweizerischen Zofingervereins 159/4, Juli 2019, S. 368 – 373
Franz. Übersetzung: Liberté- résitance et communauté, p. 368 -373

Umverteilung schadet der Umwelt,
in: Finanz und Wirtschaft vom 21. 08. 2019, S. 3

Ökonomie und Moral,
in: Frankjordanblog, 30.08.2019

Freiheitsprinzip versus Mehrheitsprinzip,
in: Frankjordanblog, 14.09.2019

Fünf Thesen zu Schillers Tell
in: Weltwoche vom September 2019

Wurzeln der Steuerpflicht
in: Frankjordanblog, 30.09.2019

Ist die offene Gesellschaft am Ende
in: Weltwoche vom 2. Oktober 2019

ebenfalls
in: Frankjordanblog, Oktober 2019

«Schrecklich nette Familienförderer», Leserzuschrift
in: NZZ vom 24. Sept 2019, S. 9

Nachruf auf Markus Rauh
in: St. Galler Tagblatt vom 26. Sept. 2019 , S

Staat verursacht Reformstau
in: Finanz und Wirtschaft, 03. 10. 2019, S. 3

Rot und Grün
Mit den Wahlen triumphieren freiheitsfeindliche Verhaltenslenker. Eine Analyse aus liberaler Sicht.
in: Weltwoche vom 23 Okt. 2019, S.

Der Liberalismus ist tot – aber was ist die Alternative?
In: St. Galler Tagblatt, Luzerner Neueste Nachrichten, 13. Nov. 2019, S. 2

Im Zweifel für die Freiheit
in: Finanz und Wirtschaft, 13. Nov. 2019, S. 3

Bericht Jubiläumsreise
in: 150 Jahre Rhetorika St. Gallen, Jubiläums-Verbandsblatt Nr. 28, St. Gallen 2019, Nr. 28, S. 26 – 37

Erwerbsstreben und Glückstreben
in: Frankjordanblog, 16.11.2019

Berechtigte, aber zu eng gefasste Armeekritik
in: Allgemeine Schweizerische Militärzeitschrift, Nr. 12. Dezember 2019, S. 11

Liberalisierung statt Demokratisierung
in: NZZ vom 29. 11. 2019, Leserzuschrift, S. 11

Ungleichheit – Nicht Übel, sondern Notwendigkeit
in: Frankjordanblog, 29.11.2019

Nach 50 Jahren – Dürrenmatt
in: FB vom 1. Dez. 2019

Der Liberalismus ist nicht tot
In: FB vom 5. Dezember 2019

Vom langfristigen Misserfolg von Etatismus und Sozialismus
in: Frankjordanblog, 22. Dezember 2019

2020

Vier Bereitschaften als Basis der Freiheit
in: Frankjordanblog, 01.01.2020

Green New Deal führt zu Etatismus
in: Finanz und Wirtschaft, 22.01.2020

Jede Familie ist anders
In: Frankjordanblog, 25. Jan. 2020

Das Neinsagen ist eine wichtige Sache im Dienste der Freiheit, (Interview)
In: Krautzone – Nr. 14, Februar/März 2020, S. 18 – 23

Kapitalismus geschieht einfach
In: Frankjordanblog, 06.03.2020

Grenzen des Gesundheitssystems
In: Finanz und Wirtschaft, 30.03.2020

Lob den Resistenzzellen
In: Frankjordanblog, 24.03.2020

Das goldene Kalb und der Kapitalismus
In: Frankjordanblog, 07.04.2020

Sackgasse Staatsmedizin
In: Frankjordanblog 10.04.2020

Lernen aus der Pandemiekrise
In Carnot-Cournot Blog, 7. April 2020

Chancenoptimierung gegen Gefahrenminimierung
In: Frankjordanblog, 01.05.2020

Der Glaube an den allmächtigen Staat
In: FB Mai 2020

Zum Thema Solidarität
In: Facebook, 01.06.2020

Die neue Dreigliederung der Gesellschaft
in: Freiheit in Geschichte und Gegenwart, Festschrift für Gerd Habermann, Hrsg. von Hardy Bouillon/ Carlos Gebauer, Reinbek 2020, S. 331 – 351

Dealing with scarcity and thrift in Switzerland after World War II, in Ed Nef ed., Our Golden Age, Kaleidoscope, Alexandria VA, 2020, p. 99 – 105

Corona-Krise: Alles wieder wie früher, nur noch ein bisschen schöner, bitte! Wieder einmal soll der Staat uns retten. Aber es gibt gute Gründe, warum er das nicht tun sollte
Gastkommentar
in: Nzz.ch, 13.05.2020

Mehr Eigenverantwortung im Gesundheitswesen
in: Finanz und Wirtschaft, 20. 07. 2020, S. 3

Was kann man heute noch für die Freiheit tun?
In: Weltwoche vom 22. 07.2020, S.

Freiheit, Selbstverwirklichung und Liebe
in: Facebook, 1. August 2020

Demonstrieren. Wogegen? Und wofür?
in: Frankjordanblog, 20.08.2020

Auswandern, Textilindustrie oder Hunger
in: LEADER, August 6, 2020, S. 31

Markt und Moral
in: Facebook 09.09. 2020

(Ed Nef Iive out loud)

Die Arbeitsmärkte deregulieren
In: Finanz und Wirtschaft, 17. 09. 2020, S.

QALE EUROPA IBL LIBRI
TORINO 2020 P. 287 – 294QAAAA

Vielfalt statt Einfalt
In: LEADER September 2020, S. 47

Im Zweifel für die Freiheit
In: LEADER, Oktober 2020, Seite 135

Entlarvung der Politik und ihre Reduktion auf das Not-wendende
In: Frankjordanblog, 29.10.2020

2021

Leistung und Lohn
in: Frankjordanblog, 23.04.2021

Föderalismus, Subsidiarität und zentrale Besteuerung
in: Nebelspalter, 29.04.2021

Die Kirchen und ihr Hang zu politischen Kampagnen
in: Neue Zürcher Zeitung, Montag, 17. Mai 2021, S. 19

Homo oeconomicus cultivatus
in: Franjordanblog, 22.05.2021

Arbeit nach Mass
in: Leader – Mai 2021 – Seite 29

Zur Ablehnung des CO2-Gesetzes
in: Facebook, 15. Juni 2021

Bewusster und freiwilliger Verzicht auf den uneingeschränkten Gebrauch der Freiheit
in: Frankjordanblog, 25.06.2021

Bienenstöcke zerstören, um an den Honig zu kommen?
in: Leader – Juni/Juli 2021, Seite 51

Schleichender Etatismus
in: Nebelspalter, 01.07.2021

Was ist heute «links», was «rechts»?
in: Neue Zürcher Zeitung, Samstag, 17. Juli 2021, S. 21

Alles ist im Fluss
in: Frankjordanblog, 01.05.2020

Strategie des geordneten Rückzugs
in: Finanz und Wirtschaft, 30.07.2021

Für alle Freunde der Freiheit
«Freiheit in Deutschland» – ein neues Buch von Gerd Habermann
Rezension
in: Schweizerzeit – Nr. 15, Freitag, 13. August 2021 – Seite 18-19

Sozialismus braucht Zwang
in: Nebelspalter, 16.08.2021

Staatswachstum, Zentralismus und «Crony Capitalism»
in: Facebook, 17.08.2021

Politische Bewirtschaftung von Illusionen
in: Frankjordanblog, 24.08.2021 & Die Zürcherin, 07.09.2021