Zum Inhalt springen

60 Beiträge für Robert Nef

Lesedauer: < 1 Minute

(St. Galler Tagblatt)


Über 60 Autoren, darunter Vaclav Klaus, Christoph Blocher, Tito Tettamanti, Konrad Hummler, Gerhard Schwarz, Filippo Leutenegger, Roger Köppel und Andrea Caroni haben in die Tasten gegriffen und Beiträge zum Thema Freiheit verfasst – und das zur Ehre und zur Würdigung von Robert Nef.

Über 60 Autoren, darunter Vaclav Klaus, Christoph Blocher, Tito Tettamanti, Konrad Hummler, Gerhard Schwarz, Filippo Leutenegger, Roger Köppel und Andrea Caroni haben in die Tasten gegriffen und Beiträge zum Thema Freiheit verfasst – und das zur Ehre und zur Würdigung von Robert Nef. Anlass der Festschrift ist der 70. Geburtstag des «Berufs-Liberalen»; Anfang Monat hatte ihn Nef feiern können (Ausgaben vom 5. und 21. April).

Robert Nef habe sich in fast 800 Publikationen als unerschütterlicher Kämpfer für die Idee der Freiheit eingesetzt, heisst es in den Unterlagen zur Festschrift. Er habe dabei keine Kompromisse gemacht und sich – ungeachtet von Modeströmungen – konsequent für die Werte Liberalismus, Dezentralismus und Marktwirtschaft eingesetzt.

Die Festschrift wird am Donnerstag, 26. April, im «Kaufleuten» in Zürich vorgestellt. (red.)

Buch/Festschrift für Robert Nef, 330 Seiten, 40 Franken, erscheint bei: Edition Swiss Liberty, Friedenstrasse 9, 6004 Luzern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.